Wie dumm kann ein Mensch sein?

Albert Einstein wird der folgende Satz zugeschrieben: „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich nicht ganz sicher.“ Ein schöner Spruch der zweifellos von einem klugen Menschen stammt, wird schon der Einstein gewesen sein.

Inwieweit die Unendlichkeit des Universums mittlerweile beweisbar ist oder nicht (seit Einsteins Tod ist die Wissenschaft ja auch nicht stehengeblieben) kann ich nicht sagen und es ist mir ehrlich gesagt auch relativ egal, was soll’s letzten Endes.

Die Beweisführung der grenzenlosen Dummheit ist da schon wesentlich einfacher, vor allem aber eindeutiger. Ein Beispiel: Der Hamburger SPD-Politiker Arno Münster beklagt in der „WELT online“ die große Zahl an Schußwaffen in Privatbesitz in der Freien und Hansestadt und hat auch gleich ein fantastisches Argument zur Hand, weshalb diese Zahl dringendst reduziert gehörte:

Die hohe Zahl der Schusswaffen in Hamburg finde ich besorgniserregend, vor allem, wenn man bedenkt dass nach Schätzungen von Experten hinter jeder legalen Schusswaffe zwei illegale Schusswaffen im Umlauf sind.

Der Herr Münster sieht also einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der von gesetzestreuen Bürgern legal besessenen Schußwaffen und jenen Waffen, die illegal von Leuten besessen werden, die sich um die Gesetze nicht scheren.

Sehr interessant, sehen wir uns das anhand zweier Rechenbeispiele einmal an:

  1. Herr F. ist Jäger. Er besitzt 3 Repetierbüchsen, 2 kombinierte Waffen, 2 Flinten und 2 Kurzwaffen, gesamt also 9 Schußwaffen
  2. Herr K. ist Sportschütze und Sammler. Er besitzt 3 Kleinkalibergewehre, 2 Großkalibergewehre, 2 Kurzwaffen und 40 Ordonnanzgewehre, gesamt also 47 Schußwaffen.

Der Logik des Herrn Münster folgend besitzt also für die 9 Waffen des Herrn F. irgendein Gesetzloser, nennen wir ihn Achmed, 18 Waffen; für die 47 Waffen des Herrn K. hat der, sagen wir, Slobodan gleich 94 Waffen daheim versteckt. Das kann schon stimmen, wenn die Experten das so schätzen wird schon was dransein, sind ja wohl schließlich nicht umsonst Experten.

Was aber sowohl der Herr Münster als auch seine Experten schuldig bleiben ist die Lösung für dieses Problem der illegal besessenen Waffen. Gehen wir zurück zu den Beispielen:

  1. Jäger F. darf nach einer von den linken politischen Kräften endlich durchgesetzten Waffengesetzverschärfung eine Büchse und eine Flinte behalten, hat also noch 2 Waffen. Achmed hat aber noch immer 18.
  2. Sportschütze K. hat mit seinen Waffen auch keine Probleme mehr, weil er nach der Verschärfung gar keine mehr hat. Slobodan behält seine 94.

 Was hat der famose Herr Münster also erreicht? Hatten die gesetzestreuen Bürger zuvor gemeinsam 56 Waffen und die zwielichtigen Elemente 112, so sieht das Verhältnis jetzt   2 : 112 aus. Statt doppelt so vielen illegalen Waffen 56mal soviele. Ein gewaltiger Sicherheitsgewinn.

Wie dumm kann ein Mensch sein? Kann ein Mensch überhaupt so dumm sein? Ist es denkmöglich daß ein Politiker so dumm ist? Umkehrschluß: Wenn der Mensch nicht so dumm ist – was steckt dann hinter seinen Forderungen? Wessen Agenda bedient er?

Das führt zur nächsten Frage: Kann ein Mensch so dumm sein, solche Leute in politische Ämter zu wählen? Können die Wähler so dumm sein derartigen politischen Gruppierungen ihr Vertrauen zu schenken? Die letzten beiden Fragen hat leider schon Einstein beantwortet.

Ach ja: Bei meinen Rechenbeispielen hat sich ein kleiner Denkfehler eingeschlichen, eine undefinierbare Variable: Ob der Herr F. und der Herr K. auch im Falle einer solchen einschlägigen Waffenrechtsänderung weiterhin gesetzestreue Bürger bleiben oder sich – zumindest im Geiste – dem Achmed und dem Slobodan anschließen würden kann man nicht mit Sicherheit vorhersagen. Ich war mathematisch jedenfalls nie sonderlich begabt, aber um zu wissen wie das ausginge braucht man kein As in Wahrscheinlichkeitsrechnung zu sein.

7 Antworten zu “Wie dumm kann ein Mensch sein?

  1. Pingback: Wie dumm kann ein Mensch sein – Teil 2 | dagarser

  2. Pingback: Wochenrückblick 12/2012 | dagarser

  3. So Leute wie der Herr Münster sind nicht dumm. Sie wissen nur, daß ihre Wähler dumm sind Und so handeln sie auch. Nur irgendwann werden auch die dümmsten Wähler gescheiter werden und dann ist es mit dem Herrn Münster vorbei. Da wird er aber dumm schauen!

  4. Markus Kuttler

    Das Problem mit den “illegalen” wird niemals damit zu beheben sein die legalen einzuschränken oder gar zu verbieten. Seit der EU Grenzöffnung sind unsere Landesgrenzen derart löchrig, das selbst ein Schweizer Käse vor Neid erblassen würde!

    An unseren direkten Aussengrenzen gelegen, gibt es gleich mehrere Staaten, die schlichtweg andere, sagen wir liberalere Waffengesetze haben. (Nein ich zähle diese hier nicht auf, da ich keine Anleitung geben möchte)

    In dem einen Staat sind z.B. alle jagdlichen Langwaffen (ausser KK Gewehre) frei ab 18 – die dazugehörige Munition ebenso. Im nächsten Staat sind Flobert Randfeuer Kurzwaffen frei ab 18 – so wie die Munition dazu. Ein weiterer Staat hat einschüssige GK und KK Kurzwaffen frei ab 18 im Gesetz veranker, natürlich auch die Munition dazu.

    Um hier nur einmal drei Beispiele zu nennen.
    In den jewels genannten Staaten völlig legale Vorgänge wenn sich XYZ dort eine Waffe kauft – hauptsache 18 Jahre alt…. dann ruck zuck mal eben die Waffen über die unkontrollierte Grenze nach Deutschland (Schengen sei Dank) und schwupps wieder ein paar illegale Waffen mehr in Deutschland.

    Das wäre sehr wahrscheinlich die Vorgehensweise eines Normalbürgers, der lediglich etwas zum Selbstschutz zuhause haben möchte.

    Andere, weniger normalbürgerlich denkende Individuen kommen von ausserhalb Deutschland mit ihrem präparierten Kleintransporter oder LKW hier her, ohne Grenzkontrollen, und haben ihre doppelten Böden mit vollautomatischen Sturmgewehren und Handgranaten oft aus osteuropäischer Produktion vollgestopft – um hier in Deutschland dann gegen viele Euros abzuladen! So kommen illegale Kriegswaffen in unüberschaubaren Mengen nach Deutschland und verschwinden in völlig unkontrollierbaren Kanälen! Keine Aufbewahrungskontrollen, keine Zuverlässigkeitsprüfung , nein , nur genügend Geld und ausreichend kriminelle Energie reichen aus, um sich bis an die Zähne mit Kriegswaffen zu bewaffnen.

    Sinnvoller Weise wird dies aber auch so bleiben, wenn unsere Politiker den legalen und daher kontrollierbaren Waffenbesitz in Deutschland völlig verbieten werden.

    Wo ist denn da die Logik???????

    Die Strolche mit krimineller Energie werden indirekt belohnt, der steuerzahlende sicherheitsüberprüfte Bürger wird indirekt bestraft……na klasse!

    • Politiker, besonders solche, die derzeit am Ruder sind, bestehen doch nur aus Korruption, Geldgier, Verlogenheit und ohne Rückgrat- da verbleibt doch kein Platz mehr für Ehrlichkeit und Logik. Wann werden das die Wähler endlich einsehen und danach handeln?

  5. »Ob der Herr F. und der Herr K. auch im Falle einer solchen einschlägigen Waffenrechtsänderung weiterhin gesetzestreue Bürger bleiben oder sich – zumindest im Geiste – dem Achmed und dem Slobodan anschließen würden kann man nicht mit Sicherheit vorhersagen.«

    Wenn die beiden legal entwaffneten Herren sich nicht anschließen, gibt es zwei Möglichkeiten:
    1) sie sind feige Bückerlinge, die alles tun, was die »Obrigkeit« will.
    2) sie sind Systemlinge, die zuvor nur zufällig Jäger und Sportschütze waren.

    Wenn sich die beiden Herren entschließen im Geiste dem Achmed und dem Slobodan anzuschließen, dann gibt es wieder zwei Möglichkeiten:
    1) sie sind Freie Bürger, die sich der Tyrannis verweigern
    2) sie wollen ihre Familie und ihnen nahestehende Menschen schützen (also wieder: Freie Bürger).

    Freie Bürger haben – wie ich immer wieder betone – längst vorgesorgt und sich auf die Tyrannis eingestellt. Nach dem Chaos werden das die Menschen sein, die Europa – das freie Europa – wieder aufbauen. Was ich mit dem Chaos meine, das beschreibt Udo Ulfkotte recht gut. Ich brauche es daher nicht zu tun.

    • Ob der Herr F. und der Herr K. auch im Falle einer solchen einschlägigen Waffenrechtsänderung weiterhin gesetzestreue Bürger bleiben oder sich – zumindest im Geiste – dem Achmed und dem Slobodan anschließen würden kann man nicht mit Sicherheit vorhersagen.

      Laut österreichischem Handel wurden vor 1995 geschätzte 60.000 Vorderschaftsrepetierer (Pumpgun) verkauft. Nach Inkrafttreten des Pumpgun-Verbotes wurden 9.780 Stück amtlich angemeldet (das war möglich) und 777 Stück der Behörde abgegeben. Der Rest ist seither verschollen. Meines Wissens ist seither ein einziger dieser nunmehr 49.443 illegalen Pumpgun-Besitzer (Schladming) mit seiner Waffe aufgefallen.

      Es fragt sich, was der Nutzen dieses Verbotes war. Außer, daß seither 49.443 ehemalige gesetzestreue Waffenbesitzer kriminalisiert wurden.
      Meiner Meinung nach dienen Waffenverbote nur dazu, die Arbeitsbedingungen der Verbrecher deutlich zu verbessern. Ob das unsere Volksvertreter erkennen können, entzieht sich meines Wissens. Aber ich traue es ihnen zu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s