Tagesarchiv: 24. Januar 2012

Jagdliches Brauchtum

Jener Wiener  Berg, den wir unter dem Namen Kahlenberg kennen, hieß früher „Sauberg“, der heutige Leopoldsberg hieß bis zur Widmung der Leopoldskapelle 1693 Kahlenberg, dessen Name da an den Sauberg „wanderte“. Das „Kahl“ kam aber nicht vom mangelnden Bewuchs, ganz im Gegenteil, sowohl der Sau- wie auch der Kahlenberg waren von dichten Eichenwäldern bedeckt die dem Schwarzwild, den „Sauen“, Heimat waren und die dort auch entsprechend bejagt wurden.    Nein, das „Kahl“ kommt vom „Kallen“, dem Lautgeben der Jagdhunde, der sogenannten „Saupacker“. Weiterlesen