Der nächste Schritt

Vor einem Monat habe ich über die geplante Einführung einer Waffensteuer im deutschen Bundesland Bremen berichtet. Gestern hat die Bremer Bürgerschaft (also der Landtag) den nächsten Schritt hin zur Steuer gesetzt:

Mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken wurde beschlossen den Senat (die Landesregierung) zu beauftragen, die Einführung einer Waffensteuer rechtlich zu prüfen.(Quelle: Weser Kurier) Nachdem sich der Senat aus den Rot/Grünen Kommunisten zusammensetzt kann man davon ausgehen, daß auch nur noch rechtliche Gründe die Steuer verhindern können – an der Ideologie wird’s schon nicht scheitern.

Die Schlinge zieht sich immer weiter zu. Und das wird nicht aufhören solange dieses linke Gesindel in Deutschland herrscht. Aus deren Sicht kann ich ja die Abneigung gegen Waffen in privater Hand verstehen – wer so am Volk vorbeiregiert, wer dabei ist eine Diktatur zu errichten, der fürchtet natürlich den bewaffneten Bürger wie der Teufel das Weihwasser.

5 Antworten zu “Der nächste Schritt

  1. Pingback: Wochenrückblick 8/2012 | dagarser

  2. Wie ich auch schon in anderen Foren schrieb, ist das Bundesland Bremen als Testballon für ganz Europa zu sehen. Wenn sich dieses Geschwür dort festsetzen sollte, wird der Krebs erst in Deutschland, dann wahrscheinlich Österreich und hernach den Rest der europäischen Gemeinschaft, die unter Brüssel leiden, sukzessive wuchern!
    Deswegen, auch dies wiederhole ich permanent, kann ich den österreichischen Freunden und Waffenbesitzern nur raten, sich waffenrechtlich zu engagieren. Und wenn dies persönlich nicht möglich sein sollte, dann eben mittels delegieren durch Spende/ Mitgliedsbeitrag an eine Organisation wie die IWÖ!
    In Austria ist der berühmte Drops noch nicht endgültig gelutscht, in Deutschland verschwindet so langsam schon der Geschmack von der Zunge…

    Rafft Euch auf, werdet Unterstützer der IWÖ! Ein gutgemeinter Rat aus einem schon arg verwuchertem Land.

  3. Mich wundert’s, dass die österr. Grünen in der Diskussion ums Sparpaket nicht auch eine Waffensteuer angesprochen haben. Am Status der europ. Waffen-RL kann es nicht liegen, der ist in D und Ö ident. Warum sollten die Grünen noch auf die Inkrafttretung der RL warten? den Waffenbesitzern gegenüber sind sie noch nie zimperlich gewesen und haben manch Breitseite abgefeuert.
    Ich bin jedenfalls gegen eine Waffensteuer!

    • Die Grünen und Roten(Linke und Kommunisten) sind in Österreich schon einmal mit ihrer Hoplophobie auf die Nase gefallen, deshalb sind sie dahin gehend doch etwas vorsichtig. Das beruhigt allerdings keinesfalls, den dieses hinterhältige Pack werkt im Untergrund und wartet nur auf eine Gelegenheit, um wieder los zu schlagen. Sind wir froh, dass IWÖ gute Arbeit leistet, wir müssen nur aktiv mithelfen(alle, auch die Jagdverbände). Die Deutschen scheinen ein wenig müde zu sein, sie lassen sich alles gefallen, ihre Schützen-Sportverbände zerstritten und- sie haben kein IWÖ.

    • Die Grünen in Österreich werden diesen Schritt erst 2015 machen. Sie wollen doch nicht, dass Ihr nicht registrieren lässt.

      Erst wenn alles amtlich ist, kann man auch besteuern – so wie bei uns in Deutschland.

      Ich bewundere immer noch die alten Sammlerstücke, die es bei uns geschafft haben, zwei Kriege mit jeweils anschließender Volksentwaffnung, sowie zwei Registraturwellen zu überdauern.
      Waren deren Besitzer wohl doch nicht alle so duckmäuserisch.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s