Brunnenvergifter/Teil 2

Gestern habe ich von bedenklichen Äußerungen eines Schießsportfunktionärs berichtet die – so sie tatsächlich von ihm stammen – berechtigte Empörung ausgelöst haben. Hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe dem betreffenden Herren folgende Nachricht zukommen lassen:

Sehr geehrter Herr Schlatter!

In der „Badischen Zeitung“ wurden im dortigen Diskussionsforum zu einem das Waffenrecht betreffenden Artikel einige Beiträge unter dem Namen Gerold Schlatter veröffentlicht. Diese Beiträge sind dazu geeignet bestehende Gräben zwischen verschiedenen Gruppen von Legalwaffenbesitzern zu vertiefen bzw. neue aufzureißen, völlig sinnentleerte Aussagen die von einer fundamentalen Engstirnigkeit und Ignoranz zeugen. Ich habe das hier thematisiert: https://dagarser.wordpress.com/2012/07/23/brunnenvergifter/

Schießsport hat viele Facetten, da gehört Kleinkaliberschießen ebenso dazu wie Großkaliber- oder Druckluftschießen, die diversen Schrotdisziplinen, etc., alle haben sie ihre Berechtigung. Auch muß es legitim sein auch ohne gehobenen sportlichen Anspruch – einfach aus Spaß an der Freude – Schießsport zu betreiben, genauso sich im Verteidigungsschießen zu üben. Nur weil man sich selbst freiwillig auf einzelne Disziplinen beschränkt kann man den anderen nicht die Berechtigung absprechen, kein Pfitschigogerl-Spieler käme auf die Idee Fußball verbieten zu wollen, das wäre ebenso idiotisch wie wenn ein Kleinkaliberschütze das Großkaliberschießen in Frage stellt.

Sie sind im Vorstand eines Schützenvereines, mir erschließt sich nicht wie derartige Äußerungen von einem Schießvereinsfunktionär kommen können. Sollten diese Beiträge nicht von Ihnen stammen und somit Ihr Name mißbräuchlich verwendet worden sein empfehle ich Ihnen dringend rechtliche Schritte einzuleiten. Sollte das aber tatsächlich aus Ihrer Feder stammen kann ich Sie nur auffordern Ihre Vorstandsfunktion in Ihrem Schützenverein zurückzulegen, aus dem Verein auszutreten und mit dem Schießen generell aufzuhören, denn ein „Schütze“ sind Sie dann keiner. Sie könnten alternativ mit Häkeln beginnen, das ist aufgrund der abgerundeten Spitze der Häkelnadel ja weitaus ungefährlicher als Stricken (wozu man gar zwei Nadeln benötigt).

Ich setze Sie davon in Kenntnis daß ich dieses Schreiben auf meiner Webseite https://dagarser.wordpress.com veröffentlichen werde, ebenso wie eine allfällige Antwort Ihrerseits. Sollten Sie mir also antworten setze ich somit Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Temple-Murray

Gars am Kamp, am 24.07.2012

Sollte ich eine Antwort erhalten wird diese selbstverständlich hier veröffentlicht. Schau’n wir einmal…

9 Antworten zu “Brunnenvergifter/Teil 2

  1. Pingback: Wochenrückblick 30/2012 | dagarser

  2. Hatte das gleiche mit unserem DSB Funktionär in unserem Kreis! Bin seit dem nur noch im BDS und gut isses!

    • Peter, jeder sollte in einem Verband sein, in dem er sich wohl fühlt; und gegebenenfalls mag man ja frei wechseln. Aber solche unteren DSB-Funktionäre können durchaus auch durch ein ermahnendes Wort „von oben“ aus ihrem Landesverrband zu mehr Toleranz angehalten werden. Das funktioniert nämlich durchaus mal. 🙂

  3. ….ich denke ja eher, diese Aussagen wurden bewusst von den Berichterstattern verdreht wiedergegeben, oder er war betrunken….

    • Ein Posting in einem Internetforum kann man nur schwerlich „verdrehen“. Den Einfluß berauschender Substanzen halte ich immerhin für möglich.

  4. Herr Schlatter ist durchaus meinungsfreudig und scheut keinen Streit; deshalb halte ich eine Antwort durchaus für möglich, Albrecht.
    Und Georg hat schon recht: entweder nicht ärgern und in den Papierkorb ablegen, oder ärgern und etwas unternehmen. Nur so können Dinge besser werden.

  5. Stimmt, deshalb habe ich auch seinen Landesverband angeschrieben und ähnliches eingefordert.

  6. So muß man es machen. Nur ärgern und nichts machen, bringt nichts.

  7. Bin gespannt ob und was er antwortet. Bin allerdings nicht sicher, daß er antworten wird, soferne die Aussagen tatsächlich von ihm stammen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s