Bin ich ein Sportschütze?

Vorweg: Ich glaube ja! In erster Linie aber bin ich ein Jäger, das heißt ich töte mit meinen Waffen. Hat keinen Sinn das zu „beschönigen“, es ist halt einmal so.

Wenn ich auf dem Schießstand bin dann schieße ich aber auch sehr gerne „sportlich“, freilich immer mit dem Hintergedanken der Übung: Konzentration, Handhabung, Atemtechnik, Abzugsverhalten, etc. pp. Ist das dann aber ein reines jagdliches Übungsschießen, oder ist der Übergang zum Sportschießen da fließend?

Mein Ehrgeiz auf dem Schießplatz hält sich in eng gesteckten Grenzen, ich muß mich nicht „messen“, das gibt mir nichts. Die Übung ist für mich das was zählt, ein sauber gestrecktes Stück Wild das im Feuer liegt gibt mir wesentlich mehr Befriedigung als ein vorderer Platz bei irgendeinem Schießbewerb. Dabei muß ich ohnehin auf Holz klopfen, bislang hatte ich auf der Jagd wesentlich besseren Erfolg als bei Bewerben, bislang ist jedenfalls noch jedes von mir beschossene Stück zustandegekommen, zumeist „im Schuß“, wohingegen ich bei Schießveranstaltungen meist im hinteren Mittelfeld zu liegen komme. Macht mir aber wie gesagt nichts, weil nicht wichtig.

Bei Bewerben zählt für mich der viel strapazierte „olympische Gedanke“, es macht auch einfach Spaß. Vielleicht bin ich damit in den Augen so mancher Dogmatiker kein „Sportschütze“, damit kann ich aber gut leben. Dort wo es darauf ankommt – bei der Jagd nämlich – brauche ich mich nicht zu verstecken, und sollte ich jemals in die Situation gelangen mich selbst verteidigen zu müssen würde ich wahrscheinlich auch gar keine so schlechte Figur abgeben. Wie gesagt – gelegen ist bis jetzt noch alles…

Ich bezeichne mich also durchaus auch als „Sportschütze“, mein Hauptaugenmerk liegt aber  nicht darauf. Ich habe sogar einmal einen Bewerb gewonnen, war zwar „nur“ ein Zimmergewehrbewerb, aber immerhin:

Ist jetzt auch schon ein paar Jahre her (voriges Jahrtausend), keine nennenswerten Haare im Gesicht oder auf der Brust, aber dafür waren wenigstens noch keine weißen dabei. Tempus fugit. (Das Foto habe ich gerade wiederentdeckt, das mußte ich einfach „anbringen“!)

16 Antworten zu “Bin ich ein Sportschütze?

  1. Pingback: Wochenrückblick 34/2012 | dagarser

  2. Frank-M.Wolf sen./pancho lobo

    hola amigo dagarser,
    ich habe mal in einem Forum geschrieben dass ich ein „schlechter“ Ausbilder bin…weil ich dem Neulingen auch immer sage: der Wunsch nach Leistung ist iO. aber Schiessen DARF auch Spass machen, auch wenn es die Gutmenschen in D anders sehen.
    saludos de pancho lobo

  3. Mit Waffen sozusagen aufgewachsen, lange als Verkäufer im Jagd- u. Waffenhandel beschäftigt, bezeichne ich mich heute auch eher als Hobbyschütze. Mein heutiger Zugang zum Thema Waffen ist vielmehr pragmatischer Natur. Ein freier Mensch sollte das Recht haben, selbst für seine Sicherheit zu sorgen, sich sein Hobby selbst auszusuchen und zu gestalten. Egal ob Hobby- oder Sportschütze, Waffensammler od. – liebhaber oder Jäger – als Interessengemeinschaft sitzen wir alle in einem Boot, in das leider immer und immer mehr Wasser eindringt.

  4. Meine erste Prioritaet beim Besuch des Schiesstands ist es, fit fuer meine Arbeit zu sein. Aber ich finde auch Entspannung imSport. Ein gewisses Mass an Ehrgeiz beim sportlichen Schiessen kann ich nicht verleugnen. Speziell seitdem ich in der Seniorenwertung auftauche. 😉

    Ich gebe auch zu, dass ich einige Pokale und Medaillen (zb von Landesmeisterschaften, sowie IWOe Bewerben) aufbewahre. Allerdings nehme ich mir seit Jahren vor einmal ein passendes Regalbrett zu kaufen, damit sie nicht mehr in einer Lade rumliegen.

    Sportschuetze ist, wer sportlich schiesst. Ob nur Training oder auch Wettkampf ist wurscht. Gottseisgejubelt muss man in Oesterreich nicht Sportschuetze sein um ein „Beduerfnis“ zu haben.

    Und egal ob Sportschuetze, Waffentraeger, Jaeger, Hobbyschuetze, Sammler, oder „nur“ Besitzer einer einzelnen Coach Gun als Ultima Ratio:

    United we stand, divided we fall!

  5. Ich bin Hobbyschütze. Treppchen und Preise interessieren mich nicht. Mir macht das schießen einfach Spaß. Letztes Jahr habe ich versehentlich den ersten Preis bei einem Vereinswettkampf gemacht. Nicht weil ich so gut gewesen wäre, sondern weil alle anderen an dem Tag richtig schlecht geschossen haben.

    Wer braucht denn Urkunden und Siegerehrungen? Ich nicht … aber wer so was haben will, der soll das ruhig haben dürfen. Das sind die Wettkampfschützen. Die sollen ihren Spaß gerne haben.

  6. ….und richtige Männer, rasieren sich ohnehin nur mit Rasiermesser, was Übung, etwas Mut und Überwindung kostet….
    Verdächtig bist du damit bei Waffengegnern garantiert….aber das bist du ja schon mit einem ordentlichen gewöhnlichen Messer in der Lederhose…
    Mich ergötzt aber trotzdem immer wieder der erkennbare Schauder der Zuseher….

    • Mich ergötzt aber trotzdem immer wieder der erkennbare Schauder der Zuseher….

      Ja, herrlich, wenn man etwa bei Zeltfesten o.ä. wo es nur Plastikbesteck-Klumpert gibt den „Minisäbel“ zückt weitet sich schon so manches Augenpaar…

      • Da kann ich einen draufsetzen: Macht das einmal in Deutschland!

        • Mir hat letztens Kettner Oldenburg ein Gerber-Messer nicht verkauft, mit der Begründung, ich dürfe es nicht führen und würde mich strafbar machen, wenn ich es doch täte. Das Messer war selbst in Deutschland völig legal.
          Wenn sie es nicht verkaufen wollen, warum bieten sie es dann an …
          Es ist aber in der Tat so, daß ich schief angesehen werde, wenn ich mein Benchmade Nimravus Cub (das kleine) dabei habe.

  7. Ist jetzt auch schon ein paar Jahre her (voriges Jahrtausend), keine nennenswerten Haare im Gesicht oder auf der Brust….
    Wie ist es zu der Idee mit dem Vollbart eigentlich gekommen?

    • Spontane Idee bzw. Rasierfaulheit 😉

      • Bei mir war es so, dass ich das Rasieren nicht mehr vertragen hab. Lauter Hautrötungen und auch viele Wimmerl – seit Vollbart sind diese Problem Vergangenheit.

      • So ein Bart muss aber auch aufwendig gepflegt und bearbeitet werden nehme ich mal an ?

        Zum thema:

        Ich bezeichne mich als Sportschütze weil es gesetztlich in D notwendig ist um ein Bedürfnis zu haben.
        Ich gebe aber zu dass ich kaum einen Wettkampf bestritten habe, nicht weil ich so schlecht bin sondern weil ich mir den Wettkampfstress nicht (mehr) antun will oder gar herumreisen muss.Ich brauche das nicht mehr und wie schon einer schrieb, was sind Medaillien und Urkunden.Wenn ich mal weg bin landen die im Müll.
        Nicht dass ich jemand das nicht gönne, wer „kämpfen „will um Ruhm und Ehre, der soll es gerne tun.

        Mir reicht es einfach mal ab und an zu „ballern“, natürlich voll konzentriert und nach allen Regeln der Kunst. Ich freue mich wenn ich mich selbst verbessere oder die Schußgruppen eng beieinander liegen, ich freu mich wenn selbstlaborierte Munition gut funktioniert und auch mal über einfach nur Blitz und Donner freut man sich wie Kinder zu Sylvester, was will man mehr.Entspannung, Freude an der Technik, der Geruch verbrannten Pulvers ..das obligatorische Gechwätz mit Freunden und anderen Schützen….das ist es.
        Ich hoffe mein Outing wird nicht mißerstanden.Und an die Antis gerichtet: Nein ich brauche keinen Pe..ersatz.

        • @Joerg: Das ist ein oesterreichisches Forum, hier muss sich keiner rechtfertigen. Hab Spass und gut so!
          Auch ist da ein wichtiger Punkt: Sozialer Kontakt zu Gleichgesinnten.

          In der Heimat habe ich auch keine Bedenken einmal mit der .22 einen Smiley in den Karton zu stanzen.

          Im alten SV23 gab es einen schoenen Brauch: Am spaeten Abend wurden einige Bierdeckel aufgetackert und auf der Zuganlage nach vorn gefahren. Dann hiess es “ 5 Schuss, Feuer frei!“ Wer die wenigsten Loecher in seinem Deckel hatte, war fuer die letzte Runde zustaendig.
          Auch das war ein Wettkampf! Und ich habe gute Sportschuetzen gesehen, die dabei versagt haben.

        • So ein Bart muss aber auch aufwendig gepflegt und bearbeitet werden nehme ich mal an ?

          Einmal in der Woche trimmen und gut ist’s.

          Willkommen im Bartpflegeforum…!

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s