Monatsarchiv: Oktober 2012

Das kann ja heiter werden…

Das „Team Stronach“ auf dem Weg zur Klubgründung – offenbar ist da alles frei nach Sinowatz „sehr kompliziert“. Ich habe dazu jetzt einen lustigen Artikel im Standard gelesen, eigentlich ist es unglaublich. Weiterlesen

Hollywood/Teil 2

Anfang September habe ich hier einige „Filmstars“ als Pharisäer geoutet, sie verdienen zwar viel Geld mit Actionfilmen wo sie natürlich auch Schußwaffen benutzen, privat lehnen sie Waffenbesitz aber strikt ab: Hollywood. Damals habe ich als löbliche Ausnahme Brad Pitt genannt, es gibt aber noch weitere Stars die sich offen als Waffenbesitzer deklarieren: Weiterlesen

Wenn das SEK zweimal „klingelt“

Neulich in Deutschland: Ein Anrufer bei der Polizei beschuldigt einen Mann, ihn mit einer Waffe bedroht zu haben. Klingt gefährlich, natürlich muß die Polizei dem nachgehen bevor womöglich noch etwas geschieht. Weiterlesen

Wochenrückblick 43/2012

In der vergangenen Woche habe ich eine abschließende Betrachtung über einen skandalösen Vorgang in Deutschland gebracht, mir Gedanken über Frank Stronachs Hoden gemacht, von einem tapferen Mädchen in den USA berichtet, einen hervorragenden Artikel kommentiert, einen veritablen Justizskandal beleuchtet und schließlich – ganz staatstragend – eine Rede zum Nationalfeiertag gehalten: Weiterlesen

Nationalfeiertag 2012

Heute ist der Österreichische Nationalfeiertag, ein Grund zum Feiern? Der Bundespräsident hält an diesem Tag immer eine Rede, warum sollte ich das nicht auch machen? Also bitte: Weiterlesen

Verbrechen lohnt sich nicht

Oder etwa doch? Vorweg: Es ist noch nicht Fasching und der 1. April ist auch nicht, also steht zu befürchten daß diese Geschichte so stimmt. Es ist der blanke Wahnsinn: Ein Bankräuber erhält nach fast 20 Jahren 63.000 Euro! Weiterlesen

Ein hervorragender Artikel

Vor kurzem fand in Potsdam eine prominent besetzte Diskussion zum Thema „Waffenrecht“ statt, was ich so gehört und gelesen habe war das wohl recht interessant, jedenfalls aber endlich einmal ein öffentliches Lebenszeichen der deutschen „Waffenlobby“ (mit dem Begriff mag ich mich zwar nicht recht anfreunden, aber bitte). Weiterlesen