Wochenrückblick 42/2012

In der vergangenen Woche habe ich das miserable Abschneiden Werner Faymanns beim SPÖ-Bundesparteitag kommentiert, von der Tullner Jagdmesse berichtet, von der Todesangst zweier dummer deutscher Trutschen erzählt, eine interessante Webseite vorgestellt, einen falschen „Amokalarm“ beleuchtet und mich schließlich über einen erfolgreichen Notwehrfall in Texas gefreut:

  • 83,43%  betrug die Zustimmung für Werner Faymann bei seiner Wiederwahl zum SPÖ-Bundesparteivorsitzenden. Nicht gerade ein Vertrauensbeweis, wie ich am Sonntag festgestellt habe.
  • Von der Messe in Tulln habe ich am Montag berichtet und dabei auch gleich auf einen Fehler(?) in der Broschüre des Innenministeriums zum ZWR hingewiesen, außerdem habe ich mein neustes „Spielzeug“ vorgestellt.
  • Zu Tode erschreckt“ haben sich zwei Spaziergängerinnen in Bayern als ein Jäger in ihrer Nähe geschossen hat. So ein Blödsinn, aber einer Gratiszeitung war das sogar einen Artikel wert! Die Dummheit nimmt überhand, das fand ich am Dienstag und finde es leider noch immer.
  • Am Mittwoch habe ich eine interessante Webseite vorgestellt die sich mit der Praxis der Inseratenvergabe des Roten Wien beschäftigt. Ich habe also Werbung für diese Seite gemacht, es war aber keine entgeltliche Einschaltung!
  • Im Keller einer Vorarlberger Schule ist der Waffenraum eines Schützenvereins untergebracht, als ein Mitglied dieses Vereins mit einer Waffe diese Schule betreten hat gab es gleich „Amokalarm„, davon habe ich am Donnerstag berichtet. Wie war das gleich noch einmal mit der Dummheit?
  • Am Freitag schließlich habe ich von einem erfreulichen Notwehrfall in Dallas berichtet, so soll es sein: Das Opfer ist wohlauf, daß einer der Täter das nicht überlebt hat macht nichts. Wäre er halt nicht gewaltsam in ein Haus eingedrungen.

In der vorigen Woche habe ich einen Leserbrief von mir an die NÖN zum ZWR vorgestellt, diese Woche wurde er auch zur Gänze veröffentlicht, siehe hier: Leserbrief Horner NÖN 42-2012

Am Donnerstagabend habe ich zufällig in einem Lokal Margot, eine eifrige Kommentatorin meiner Beiträge getroffen. Eigentlich wollte ich ja gerne auf Teufel-komm-raus mit ihr flirten, stattdessen hat sie mich gerügt daß nicht mehr alle meine Beiträge gleich zeitig in der Früh erscheinen. Ich habe Besserung gelobt aber auch um Verständnis ersucht wenn es sich einmal doch nicht ausgehen sollte. Und dann haben wir doch noch ein wenig geflirtet…

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

6 Antworten zu “Wochenrückblick 42/2012

  1. Mit deinem Artikel „So soll es sein!“ hast du wieder in ein Wespennest der „politisch Korrekten“ gestochen.

    An der heißen Diskussion kann man ersehen, daß die Mehrheit der Menschen nicht für den Täterschutz eintritt.

    Nur Politiker, Journalisten und die kleine Minderheit der political correctness – die allerdings durch die Unterstützung der gleichgeschalteten Desinformationsmedien als Mehrheit erscheint (nur erscheint!) – setzen sich für die Bösen ein. Der anständige Teil der Bevölkerung wünscht das nicht.

    • Willst Du damit sagen dass ich zum unanständigen Teil der Bevölkerung zähle weil ich mit der Auslegung von Notwehr vorsichtig bin und nicht ohne Rücksicht auf Verluste schießwütig um mich ballern werde ?

      • Ich weiß nicht was Michl gemeint hat, möglich wäre es aber allemal. Hier hat niemand dem „schießwütigen Herumballern“ das Wort geredet, es ging hier immer nur um Selbstverteidigung, mit allen Konsequenzen.

        Aber wie der Schelm denkt so ist er.

  2. Bei diesen Kommentaren hat man gemerkt, daß hier Leute posten, die von der Materie keine Ahnung haben, aber ihre Meinung als alleinseligmachende bewertet haben wollen. Die ständige Desinformation über die Notwehr zeigt Wirkung.

  3. Nicht zu vergessen sei der gestrige Rekord an Kommentaren zu diesem geglückten Notwehrfall.
    So viele Leute haben anscheinend noch nie hier kommentiert 😀

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s