Wort zum Sonntag

Man hat mir ja schon allerhand nachgesagt, besondere Bibelfestigkeit war aber noch nicht darunter. Das wird schon stimmen, wenn es mich doch einmal in die Kirche verschlägt gefällt es mir aber meist doch recht gut.

So etwa gestern, die jährliche Hubertusmesse meines Jagdvereins war wieder einmal sehr schön und gut besucht. Der Pfarrer hat auch sehr gut gepredigt, ein Teil hat mir besonders gut gefallen, ein Zitat aus dem Evangelium nach Matthäus:

Bedenkt: Wenn der Herr des Hauses wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, würde er wach bleiben und nicht zulassen, dass man in sein Haus einbricht. (Matthäus 24,43)

Das ist zwar grundsätzlich nichts weiter als gesunder Menschenverstand, trotzdem schön daß das sogar in der Bibel steht. Der „Herr des Hauses“ würde es also „nicht zulassen“ daß man bei ihm einbricht, mit welchen Mitteln will er das aber verhindern? Persönlich fielen mir da ein paar „alttestamentarische“ ein…

Hier noch einige Fotos von der gestrigen Hubertusmesse:

8 Antworten zu “Wort zum Sonntag

  1. Pingback: Wochenrückblick 45/2012 | dagarser

  2. Es hilft dir keine Partei ! Wenn sie gewählt sind, stopfen sich alle die Taschen voll, solange es geht – auf Kosten des „Stimmviehs“.
    Wer das Geld kontrolliert, hat Macht, hat Recht, hat die Medien, kontrolliert das Volk !
    Die Linken zocken die Arbeitnehmer ab, die Rechten den Rest.
    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Schwarz/Blau sich nur einen Fliegenschiss um eine Liberalisierung des Waffenbesitzes gekümmert hätte, denn eine elitäre Jagdgesellschaft und die dazugehörige Bauernschaft (Grundbesitz) hat alle Rechte – und die anderen sollen sch… gehen !
    Seit Jahrzehnten sind die Konservativen Gruppen nur an einem elitären Waffenbesitz interessiert – die Gesetze werden seit dem 2. Weltkrieg ausnahmslos so gestaltet. Da hilft auch das Argument: „Die Rot/Grünen würden uns ganz entwaffnen“ nicht. Wen sollen die perversen Linken denn entwaffnen, wenn die Rechten Gesetzgeber kontrolliert den Waffenbesitz minimieren ?
    Waffenpass gibt es schon lange keinen mehr – außer für Jäger mit vorzeigbarem Schwarzwildabschuss – das ist lächerlich ! Wir haben ein Kastenwesen der übelsten Art !
    Ich fürchte, es kommt wie 1920, es wird schon entwaffnet, damals vorwiegend die Juden, heute wir.

  3. Zitat: In Österreich gibts nur noch eine Partei die zumindest halbwegs auf der Seite der Waffenbesitzer ist. Zitat Ende

    Kleine Korrektur: ZWEI. (die ÖVP meine ich aber nicht!)

  4. Demokratie…Wahlen….Ja der war gut.
    In einigen Ländern kann man als Legalwaffenbesitzer garkeinen mehr wählen weil alle gegen den privaten Waffenbesitz sind wie in Deutschland oder Groß Britanien zum Beispiel.
    In Österreich gibts nur noch eine Partei die zumindest halbwegs auf der Seite der Waffenbesitzer ist.
    Aber bei denen habe ich immer das flaue Gefühl das man sich nur an uns anbiedert um unsere Wählerstimmen zu bekommen und wenn danach die Wahl gewonnen wurde kann ich mir gut vorstellen das man uns Fallen lässt wie eine heiße Kartoffel.

    • Keine Sorge! Als Mitglied eines Bezirksparteivorstandes der FPÖ kann ich mit Sicherheit sagen, daß wir die Legalwaffenbesitzer sicher nicht fallen lassen werden! In unseren Reihen gibt es selbst eine größere Anzahl von Legalwaffeneigentümern. Übrigens: Legalwaffenbesitzer ist unrichtig – soferne wir die Waffen erworben haben, sie also in unserem Eigentum sind. Besitzer ist jemand, der auf etwas »sitzt« (vgl. »besetzen«) aber nicht der Eigentümer ist. Schon mit der Bezeichnung »Waffenbesitzkarte will man uns hinters Licht führen! Wir haben für die Waffe bezahlt, sie geschenkt bekommen oder sie geerbt – wir sind die Eigentümer!!

  5. Damal wie heute, war Selbstverteidigung ein elementares Menschenrecht. Wer sich dagegen stellt ist ein Verbrecher!

    Ich wiederhole mich gerne: Der legale Privatwaffenbesitz steht und fällt mit dem Recht der Selbstverteidigung!

  6. Wir sollten das nicht zulassen und wenn uns wer daran hindert, dann sollten wir diesen auch nicht zulassen. In einer Demoktratie geht das mit Wahlen und die haben wir ja bald.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s