Abschied von einem treuen Freund

Jago
13.02.2001
bis
15.11.2012

Heute ist für mich kein schöner Tag, es ist das eingetreten was jeder Hundebesitzer an dem Tag, an dem er sich einen Welpen ins Haus holt weiß, was aber dennoch in weiter Ferne scheint: Ich mußte mich von meinem besten Freund und Kameraden trennen, leider war es ihm (und mir) nicht vergönnt daß er von selbst eingeschlafen wäre. Keine 12 Jahre ist mein „Jago“ alt geworden, ich bin einfach nur traurig. Leider ging es nicht mehr anders. Er war mein Hund, er war mein Freund, er hinterläßt eine große Lücke.

Ich bitte um Verständnis falls diese Woche keine neuen Artikel von mir erscheinen sollten, aber im Moment ist mir nicht wirklich danach.

Jedenfalls werde ich mich jetzt und auch in Zukunft an die schönen Tage erinnern die ich mit meinem Jago verbringen durfte, er war ein guter Hund, er war ein braver Hund, vor allem aber war er mein Hund.

Bis zur nächsten Jagd, mein alter Freund!

33 Antworten zu “Abschied von einem treuen Freund

  1. Manchmal ist es wohl besser die Schnauze zu halten.
    Aber ich verstehe …………….

  2. Ich bin erst heute auf diese Webseite der „dagarser“ gestoßen.

    Zum Verlust eines Hundes (vor 4 Jahren ist mein letzter Hund von mir in die ewigen Jagdgründe gegangen) kann ich nur meinen Nachruf als Beitrag leisten:

    „Danke Tessa (Hera von der Aichelburg), dass es Dich gab.
    Alles was Du mir gegeben hast war mehr als genug!“

    Und was immer unsere Freunde mit sich nehmen, sie haben es verdient!

  3. Mein Beileid.
    Haben unseren treuen Freund erst vor zwei Monaten einschläfern lassen müssen. Es ist verd.. hart. Aber die Hoffung bleibt, sich irgendwann wiederzusehen, wo auch immer.

  4. Lieber Kamerad ich weiss, wie Du Dich jetzt fühlst. Wir haben diese
    Trennung von einem besten Freund schon 4 mal mitgemacht-es war immer- wie es
    im Lied vom guten Kameraden heisst „als wärs ein Stück von mir“. Jetzt haben wir den Benito 5, eineinhalb Jahre alt, Er ist zwar ein unfolgsamer,
    aber doch unser bester Freund. RIP, Dein Freund und Jagdkamerad ist dort, wo es die ewige Jagd gibt, hörst Du sein Geläute?
    Kameradschaftliche Grüße
    Heinz

  5. Pingback: Wochenrückblick 46/2012 | dagarser

  6. R.I.P. …mehr kann man als Aussenstehender nicht sagen…..

  7. Auch ich möchte dir mein Beileid aussprechen und hoffe, dass du die guten Zeiten mit deinem Gefährten stets im Herzen tragen wirst und sie dich über manch schwere Stunde hinwegtrösten mögen…

  8. Ich habe vor vier Jahren meinen Hund verloren, den ich unglaubliche 20 Jahre hatte. Er hat mich begleitet von meinem 16. Lebensjahr bis zum 36. Ich erinnere mich noch an so vieles, was wir zusammen erlebt haben. Nur ein Beispiel von vielen: Immer wenn ich bei der Bundeswehr am Anfang der 90-er Jahre einmal frei brauchte, rieb ich mir seine Haare ins Auge, da ich vom Truppenarzt aufgrund der allergischen Reaktion sofort krank geschrieben wurde.
    Der Hund war einfach immer da und ich habe ganze Daimler verwettet, dass er jedes angeschweißte Wild findet.
    Der Schmerz, lieber Garser, war so groß, dass ich seit dem nie mehr ein Haustier und Jagdhund haben wollte. Ich kann so einen Verlust nicht noch einmal verkraften. Schäme Dich nie dafür! Ich weiß, was Du fühlst und wie viele Tränen Du vergießt…

  9. Mein Beileid,

  10. Ho, Rüd, Ho!

    Ich kenne dies nur zu gut, vor 2,5 Monaten war es mein Rüde, der in die ewigen Jagdgründe übergewechselt ist.

    Mein Beileid!

  11. Mein aufrichtiges Beileid.

  12. hallo Richard,auch von mir mein tiefstes Mitgefühl. hatte nie einen Hund,und kann dennoch nachempfinden ,wie schwer es sein muss einen Lieben und Treuen Kameraden zu verlieren,dazu fällt mir ein Spruch,den mir einmal meine Großmutter sagte ein der da lautet ,und hast Du einen Hund zum Freund,so ist das keine Sünde,der Hund bleibt Dir im Sturme Treu der Mensch nicht mal im Winde.wenn Du über den Verlust deines Freundes weggekommen bist besorge Dir wieder einen anderen Lieben Hund der Dich durchs Leben und auf der Jagd begleitet,und wie hier schon jemand anderes hier schrieb Dein Jago wartet auf dich in einem besseren Leben.

  13. Auch von mir mein Beileid. Ich trauere noch heute um einen ganz besonderen Hund, der sich mich vor vielen Jahren regelrecht ausgesucht hatte. Ich bin mir sicher, daß mir dieser Hund nicht so fehlen würde, wenn ich mir bald darauf einen jungen Hund zugelegt hätte.
    Darum: sobald du halbwegs über deinen Verlust hinweggekommen bist, solltest du dir wirklich einen süßen Welpen zulegen und ihm deine Liebe schenken. Er wird sicher dein Sonnenschein!

  14. Hallo,
    auch wenn ich kein Hunde-fan bin, kann ich sehr gut nachempfinden was jetzt so in dir vorgeht.
    Ich wünsche dir viel Kraft und die wirst du sicher auch haben – wenn der Schmerz etwas vergangen ist, kommt ein neuer Freund zu dir und wird dir darüber hinweghelfen…..

  15. ich kann Dir nachfühlen. Denk an die schönen Zeiten, die ihr zusammen hattet.

    Lieben Gruß
    Saskia

  16. Ich fühle mit Ihnen. Aber wie Fontane einmal meinte – Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon – so werden auch sie später einmal mit leichterem Herzen an ihren bewaffneten Hund (Foto) zurückdenken.

  17. Es tut weh, Abschied von solch einem liebenswerten Kameraden nehmen zu müssen. Meine tiefe Anteilnahme.

  18. Auch von mir meinen Beileid und den Trost dass Dein Hund nun jenseits der Regenbogenbrücke auf Dich warten wird.

    Auch ich habe solange ich bin immer Hunde um mich gehabt und es war jeder für sich mein bester Freund und mußte doch eines Tages gehen während ich zurückblieb.
    Unsere Freunde werden leider nur 12 Jahre herum alt ich ich habe jedem für die schöne Zeit gedankt die ich mit ihn hatte.

    Mein Rezept : Such Dir schnellestens wieder einen Welpen , dann hast Du wieder eine Aufgabe .
    Heinz Rühmann soll angeblich gesagt haben:
    „Man kann auch ohne Hund leben – aber es lohnt sich nicht“

  19. Auch von mir mein tiefstes Beileid …

  20. …..jeder der jemals Hunde als Jagdgefährten hatte, weiss was eine echter Freund ist…..auch wenn es einmal haarig wird….

  21. Auch von mir – mein Beileid …

  22. Und wieder verlässt eine treue seele die welt.Mein aufrichtiges beileid!

  23. Mein aufrichtiges Beileid. Ich weiß es selber, wie das ist. Hatte einen kleinen Münsterländer…

  24. Hunde haben alle Guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
    Friedrich der Große

    Lebwohl Jago!

  25. Auch von mir mein Beileid. Ich habe den Jago gut gekannt und sehr geschätzt. Du warst ihm ein guter Herr und das hatte er sich verdient.

  26. Ich kann gut nachempfinden wie es heute in Dir aussehen muss, glaub mir! Mein tiefstes Beileid!

  27. Lieber Richard, mein herzlichstes Beileid zu diesen schweren Verlust. Es ist furchtbar wenn der Hund eingeschläfert werden muss. Das ist aber auch der letzte liebesbeweis seines Besitzers, dass er auch da bei ihm ist. Jago wird jetzt in einer besseren Welt sein und vielleicht bei seinen Wurfgeschwistern sein. Denke einfach an die vielen schönen Augenblicke die du mir ihm verbracht hast und vielleicht gibt es auch wieder einen Nachfolger.
    Rudi

  28. Meine aufrichtige Anteilnahme…

  29. Mein tiefempfundenes Beileid …

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s