Wochenrückblick 51-52/2012

Die letzten zwei Wochen war ich hier etwas säumig, ich habe aber deshalb kein schlechtes Gewissen – wenn mich schon einmal die Familie besuchen kommt dann hat die natürlich Priorität, da brauche ich gar nicht nachzudenken!

Der guten Vollständigkeit halber dennoch mein – zugegeben kurzer – Rückblick auf die letzten zwei Wochen:

Das Massaker von Newtown war natürlich wieder mein Thema, ebenso die mediale Berichterstattung darüber. Dann habe ich noch eine kurze Abwesenheitsnotiz gebracht, Frohe Weihnachten gewünscht und schließlich eine hervorragende Stellungnahme der NRA teilweise übersetzt und kommentiert:

  • Strenge(re) Waffengesetze verhindern keine Bluttaten, das weiß man. Schließlich gibt es ja auch Morde, obwohl das StGB das verbietet. Ansetzen muß man da anderswo, das habe ich am 16.12. behandelt: Eine Tragödie/Teil 2
  • Dennoch hat sich wieder einmal gezeigt daß das unausbleibliche Hyänengekläff nach solchen Gewalttaten wie das Amen im Gebet erfolgt, Sachverstand = 0, Indoktrination = 100. Nicht anders zu erwarten, dennoch traurig, so habe ich am 19.12. befunden.
  • Am 22.12. habe ich – spät, aber doch – eine Abwesenheitsnotiz gebracht. Ich kündige aber nicht gerne an wann ich nicht zu Hause bin…
  • Am Heiligen Abend habe ich allen meinen Lesern und Freunden „Frohe Weihnachten“ gewünscht.
  • Nach dem Massaker von Newtown haben sich etliche Warmduscher gewünscht, daß die NRA endlich einmal „Zugeständnisse“ machen würde. Nix da, wieso auch? Das war bestenfalls Wunschdenken, mehr nicht. Das habe ich am 25.12. kommentiert.

Nicht nur mein Besuch hat mich in den letzten Wochen „auf Trab gehalten“, auch die Planung meiner Neujahrsansprache hat viel Zeit in Anspruch genommen. Heute ist die Aufzeichnung, am Neujahrstag wird das online gehen. Ich freue mich schon darauf! Besser als die vom „Häusl-Heinz“ Fischer wird sie sicher…

Einstweilen wünsche ich ein schönes Wochenende und – schon vorab – einen fröhlichen Jahrewechsel und für das neue Jahr viel Glück, Freude und vor allem Gesundheit!

21 Antworten zu “Wochenrückblick 51-52/2012

  1. Schon vorab einen Guten Rutsch aus Deutschland, morgen hab ich keine Zeit, da wird gekocht *arrr*

  2. Alles Gute! Gerade haben wir zwei eine schöne Silvesterüberraschung gebastelt. Schaun Sie sich das an (am 1.)!

  3. Wünsche auch allen und besonders dem „dagarser“ einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.

    Auch wenn ich nicht sehr oft etwas dazu kommentiere – so lese ich doch fast alle Artikel und stehe 100% zu deinen Ansichten!

    Danke für deine Arbeit!!

  4. Na denn vielen Dank für den „Warmduscher“ und auch für die Neujahrswünsche.

    • ….also, Warmduscher solltest Du nicht auf Dich beziehen, aber eventuell „Beckenrandschwimmer“……weil Du Sicherheit so aus der Froschperspektive siehst…..kleiner Scherz….Alles Gute und weiter so mit Deinen Antithesen….Luther hat auch einmal klein angefangen…..

    • Warmduscher ist doch harmlos für die Berufs-Mißversteher, Verständniswinsler und Verbrecherschützer hier.

      • Ich erlaube mir eigenständiges Denken aber ich hätte mir gewünscht wenn Sie Ihren permanenten Haß auf alles was abseits von Ihnen kreucht und fleucht wenigstens um diese Jahreszeit etwas unterdrückt hätten.
        Schade, hätten sie geschwiegen wären Sie Philosoph geblieben.

        • Kein Haß – nur eine objektive Einschätzung. Und warum das jahrszeitabhängig sein sollte, kann ich nicht sehen.

          • Schon das Wort „Objektiv “ ist bei einer subjektiven Bewertung per Online ein Mißgriff.
            Hier dachte ich, bieten wir eigentlich Neujahrswünsche an und wünschen uns alles Gute , sogar Ihnen und bleiben mal kurz freundlich zu einander.
            Ob das in Osterreich bei Ihnen anders gesittet ist ist mir bis jetzt nicht bekannt.
            Wahrscheinlich sind Sie in diesem höflichen und feinen Land eher die Ausnahme.

            Im Krieg hat man um diese Jahreszeit dafür sogar die Schützengräben verlassen und die Waffen schweigen lassen aber Sie können nicht anders außer geifern, beleidigen und wild um sich schlagen oder wie soll man solchen hochkarätigen Unsinn wie „Verbrechersschützer “ noch begreifen.

            • Ich welchem Krieg? Im Ersten Weltkrieg häufig, im Zweiten schon weniger. Und jetzt ist das überhaupt abgekommen (Korea, Vietnam, Afghanistan, Irak, Bosnien, Kosovo). Liegt vielleicht auch an den jeweiligen Feinden. Mohammed kennt kein Weihnachten und die atheistischen Waffenfeinde auch nicht.

              • Genau im Ersten.
                Aber anscheinenend begreifen Sie nichts um was es hier geht und warum ich das überhaupt angesprochen habe, aber sicher nicht um Ihre einseitigen Geschichtskenntnisse zu prüfen.
                Ich bin weder Mohammed noch atheistischer Waffenfeind ( katholische simd wohl jetzt genehmigt ?) aber wenn jeder Kritiker Ihrer betonierten Doktrin und nachdenkende Mensch noch bei Neujahrswünschen von Ihnen ans Bein gepinkelt wird dann le… Sie mich einfach mal !

  5. Danke für Deine Mühe, alles Gute, guten Rutsch ins neue Jahr und mach bitte weiter so.

  6. Guten Rutsch von den Beiden aus der Würstelstadt.

  7. Lieber Richard auch von mir und meiner Gattin schönen Jahreswechsel und viel Glück im neuen Jahr

  8. ….dafür, dass Du Dich der Mühe unterziehst, so ein Qualitätsforum zu unterhalten, danke ich Dir und ich denke, auch im Namen aller Deiner Leser!!!!
    Dass Dich im fernen Waldviertel – erinnert mich immer an Peter Rossegger in seiner Waldheimat – Deine Verwandten selten besuchen, haben sie sicherlich schon bereut, angesichts der landschaftlichen Schönheit, von der geistigen Nähe zu Dir, müssten die ja schon unter Entzugserscheinungen gelitten haben, also mir geht es jedenfalls so, vermutlich auch Deinen anderen Lesern ebenfalls…..Alles Gute, und bleib so, wie Du bist…..

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s