Wochenrückblick 3/2013

In der vergangenen Woche habe ich die Abstimmung zur Wehrpflicht thematisiert, das Urteil gegen Ex-Innenminister Strasser kommentiert, hier für Ordnung gesorgt und wieder einmal ein seltsames Demokratieverständnis eines hohen SPÖ-Politikers aufgezeigt:

  • Morgen findet die „Volksbefragung Wehrpflicht“ statt, am Sonntag habe ich darauf hingewiesen und auch wieder einmal die Person des UMAZ Darabos hinterfragt: Noch eine Woche
  • Der ehemalige ÖVP-Innenminister Ernst Strasser wurde (nicht rechtskräftig) wegen Bestechlichkeit zu 4 Jahren Haft verurteilt, schön, der verdient alles was er kriegt. Das war mir am Montag eine Kurzmeldung wert.
  • Herrschaften, es reicht! Das habe ich am Dienstag gesagt, gewisse Kommentatoren meiner Beiträge waren wirklich nicht mehr zu ertragen! Mehr dazu unten.
  • Wer für die Wehrpflicht ist soll am Sonntag zu Hause bleiben, so die Empfehlung des sozialistischen Ministers Hundstorfer. Na wenn das keine Demokratie ist dann weiß ich auch nicht, das habe ich am Donnerstag gemeint.

Diskussionen sind gut und wichtig, dazu gehört aber auch eine gewisse Diskussionskultur. Wer so etwas nicht hat muß nicht zwangsläufig unrecht haben, er erreicht damit aber nur daß man ihn und seine Anliegen nicht (mehr) ernst nimmt.

Keine Diskussionskultur ist es beispielsweise, wenn man eben nicht diskutiert sondern mit vermeintlicher moralischer Überlegenheit seine persönlichen Ansichten als allein seligmachende Wahrheiten dekretiert und diejenigen, die diese Gnade nicht annehmen wollen als „schlechte Menschen“ bezeichnet bzw. beschimpft. „Nazi“ ist da bei solchen Leuten sehr beliebt, wahrscheinlich weil ihnen in ihrer kleinen Welt nichts anderes einfällt.

Man kann derartige Diskussionsteilnehmer nur sehr schwer dazu bringen auch Gegenargumenten zugänglich zu werden, sie verstehen nämlich nicht daß man Argumente, die man nicht teilt dennoch anerkennen kann. Und dann wird alles sehr mühsam, vor allem ist es ja dann keine Diskussion mehr.

Dies ist meine Webseite, ich bin für den Inhalt verantwortlich, diese Verantwortung nehme ich auch sehr ernst. Logischerweise kann ich aber nicht für den Inhalt der Kommentare verantwortlich sein (das steht auch im Impressum), dennoch fühle ich mich sehr wohl dafür verantwortlich was hier „vorgeht“. Es freut mich auch sehr wenn hier Diskussionen entstehen, das ist ja der Sinn der Sache, wenn aber Diskussionen ausarten und andere Teilnehmer beschimpft werden will ich dem keine Plattform bieten, ich denke das ist einsehbar.

Wenn Appelle und Ermahnungen zu mehr Diskussionskultur nichts fruchten bleibt nichts anderes mehr übrig als diejenigen, die sich an diese einfachen „Spielregeln“ nicht halten wollen oder können, von der Diskussion auszuschließen. Mache ich persönlich nur sehr ungern, aber wenn es sein muß, dann muß es halt sein!

Aus diesem Grund wurden „Julius“ und „Jörg“ von mir gesperrt. Sollen sie in ihrer Welt glücklich werden.

Ich wünsche ein schönes Wochenende – und nicht vergessen: Morgen ist die Volksabstimmung zur Wehrpflicht!

10 Antworten zu “Wochenrückblick 3/2013

  1. SCHALLENDE OHRFEIGE FÜR SPÖ UND GRÜNE DURCH DAS ÖSTERREICHISCHE VOLK

    • Hurra- ich könnte mich vor Freude fast überschlagen, das ist eine Feierstunde werden.

      • Entschuldigung: Habe mich vor lauter Freude verschrieben, sollte heißen: „… das wird eine Feierstunde werden“

    • Ich hab gehört, die FPÖ-Wählerbasis ist mehrheitlich daheim geblieben, die einzige Wählergruppe die es entschieden hat, war die ÖVP.

      Und überhaupt, richtig gut diese „Demokratie“ die höchste Beteiligung seit Jahren, das österreichische Volk hat sich entschieden, für’s Zuhause bleiben.

  2. CETERUM CENSEO…..ALEA IACTA EST…..SIEG!!!
    sousek

  3. Also, den Worten von Erich ist wohl nichts mehr hinzuzufügen, außer, daß es die Taktik von dem links/linken Pack ist das Bundesheer komplett abzuschaffen, zuerst Berufsheer, dann das Argument „ist zu teuer“ und dann Abschaffung.
    Merke: Ein Volk welches seine Verteidigungsbereitschaft aufgibt, gibt sich selbst auf…..
    grüsse
    sousek

  4. Der Beweis !
    Um 10h50min hat die Kroneredaktion die Umfrage vom netz genommen !!
    Die Ersatzfrage lautet nun:
    Schlacht ums Heer: Wird es jetzt Reformen geben?
    Noch Fragen ?

  5. Freunde Frohlocket !
    Heute um 09.00 ist die vom Roten Schmierblatt auch Kronenzeitung genannt initiierte Vorabstimmung zur Wehrpflicht
    gekippt!
    49% Berufsheer 51% Unser Bundesheer
    Bin nur gespannt ob die Umfrage genauso von den bei der Sozipravda angestellten Berufszensoren gelöscht wird ?
    Genauso wie systemkritische Leserposts!
    Hoffentlich hat die Wiener Oberrothaut für morgen ein paar Flaschen Veltliner eingekühlt
    ER WIRD SIE BRAUCHEN !

  6. Lieber RITM
    Das merkt jeder der die letzten Tage mit unseren Medien in irgendeiner Weise konfrontiert war :Die Rot/Grüne Gruseltruppe rüstet zum Endkampf!
    Mit der ihnen eigenen Bewaffnung .
    Lügen ,Betrügen .Manipulieren ,Drohen ,Verunglimpfen ,Szenarien Darstellen die völlig aus der Luft gegriffen sind und Häupl fantasiert von der nächsten Volksabstimmung!
    Bravo Herr Bürgermeister dass ich über eine Olympiabewerbung Abstimmen DARF !!! Ist für uns von unheimlicher Bedeutung !!
    Gottseidank ist der erste Durchgang dieses Superwahljahres morgen abgeschlossen weil die Dauerberieselung der Sozi Medien halt ich nicht mehr lange durch!!
    Das einzige was sie bei mir damit erreicht haben ist dass ich die Bagage noch weniger mag als vorher
    Aber ich tröste mich damit das wir ihnen Morgen heimzahlen werden was sie uns antun !!!
    In diesem Sinne
    PRO BH X

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s