Wochenrückblick 6-9/2013

Seit dem letzten Wochenrückblick habe ich einen seltsamen Vergleich des Wiener Polizeipräsidenten thematisiert, eine interessante Empfehlung für die Jagd vorgestellt und wieder einmal einen unglaublichen Skandal in Deutschland aufgezeigt:

  • Der Wiener Polizeipräsident Pürstl hat die linken Randale rund um den „Akademikerball“ mit den Ausschreitungen bei Fußballspielen verglichen und sinngemäß gemeint: Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um! Unglaublich, das habe ich am 6. Februar besprochen.
  • Wiederlader aufgepaßt: Wenn es nach der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände geht, dann sollen alle selbstlaborierten Patronen vor ihrer Verwendung im Jagdbetrieb einer Prüfung beim Beschußamt unterzogen werden. Erscheint mir irgendwie unpraktikabel, bisher hat es auch gelangt das Gewehr auf die neue Patrone einzuschießen, das hatte den unschätzbaren Vorteil daß man nachher noch Patronen für die Jagd übrig hatte! Egal, diese spezielle Form der Unfall-Verhütung war am 27. Februar mein Thema.
  • Ein deutsches Landgericht hat festgestellt, daß Besitzer waffenrechtlicher Dokumente unter dem Generalverdacht stehen auch bspw. (verbotene) Handgranaten zu Hause zu horten. Unglaublich – einerseits was sich die deutschen Gerichte herausnehmen, andererseits was sich die Deutschen alles gefallen lassen! Diesen Fall habe ich am 28. Februar vorgestellt.

Im vergangenen Februar war ich sehr „schreibfaul“, man könnte auch sagen daß ich mir eine „kreative Pause“ gegönnt habe – hat mir aber ehrlich gesagt auch recht gut getan! Ab jetzt werden meine Artikel wieder regelmäßiger erscheinen, vielleicht nicht täglich, aber doch deutlich öfter. Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit sehr herzlich bei all jenen bedanken, die sich in den Kommentaren, via Email oder telefonisch erkundigt haben was denn „los sei“ – das hat mich sehr gefreut! Ebenfalls herzlichen Dank für die zahlreichen Tips für neue Beiträge, ich habe das natürlich alles gelesen und mir so die eine oder andere Anregung für künftige Artikel holen können!

Morgen wird in Niederösterreich, dem (nach Wien) größten Bundesland Österreichs, der Landtag neu gewählt. Ich würde mich freuen wenn Landeshauptmann Erwin Pröll – so wie sein blader lieber Busenfreund Michael Häupl in Wien bei der Wehrpflicht-Volksbefragung – eine über den Deckel bekommen würde! Das wäre für die politische Hygiene in ganz Österreich von großem Vorteil.

Ich wünsche ein schönes (und sonniges!) Wochenende!

4 Antworten zu “Wochenrückblick 6-9/2013

  1. OT:
    Den Darabos ist das ÖBH los! Yippppeeee!!

  2. Schön, daß er wieder da ist und schreibt!

  3. Hauptsache das Qualitätsniveau wird gehalten…Ich werde weiter nicht abonnieren sondern einfach täglich reinschauen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s