Ein Wahlaufruf

Morgen finden in Österreich die Nationalratswahlen statt, es geht dabei um die Zukunft unseres Landes, um unser aller Zukunft, deshalb ist es natürlich besonders wichtig auch zur Wahl hinzugehen und aktiv mitzugestalten!

Wir haben das Privileg wählen zu dürfen, mir persönlich ist es absolut unverständlich davon nicht Gebrauch zu machen. Das Wahlrecht ist in meinen Augen eben nicht nur ein Privileg, sondern die Ausübung dieses Wahlrechts ist auch eine Pflicht des mündigen, denkenden, selbstbestimmten Staatsbürgers.

Wenn man einen bestimmten Wahlausgang, einen Richtungswechsel, favorisiert ist man natürlich versucht zu hoffen, daß Gegner dieses Kurses von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch machen, doch in meinen Augen ist das zu kurz gedacht. Wer für Bürgerrechte eintritt kann es nicht gutheißen wenn große Bevölkerungsteile ihr Bürgerrecht nicht ausüben, dem kann es nicht gefallen wenn politikverdrossene Nichtwähler bald den größten Wähleranteil stellen. Diese Entscheidung bleibt zwar jedem selbst überlassen, ich finde es halt schade um jeden denkenden Menschen der von seinen intellektuellen Fähigkeiten keinen Gebrauch macht.

Ich werde jedenfalls zur Wahl gehen, meine persönliche Wahlentscheidung wird wohl niemanden überraschen: Ich habe es angekündigt und erklärt, aus der Sicht eines aus tiefster Überzeugung den Bürgerrechten verhafteten Menschen sehe ich lediglich zwei Parteien denen ich in dieser Beziehung über den Weg traue, es sind dies die FPÖ und das BZÖ. Meine Stimme wird an die FPÖ gehen, nicht, weil ich mit ihrem Programm zu 100% konform gehe, sondern weil ich dort mein Votum am besten aufgehoben glaube. Ich will meine Stimme nämlich nicht verschenken, und da ich von einem neuerlichen Einzug des BZÖ ins Parlament nicht überzeugt bin lasse ich mich da auf keine Experimente ein, obgleich mir die wirtschaftlichen Positionen des BZÖ stellenweise doch besser gefallen als jene der FPÖ.

Als „single-issue-voter“ muß man halt gewisse Abstriche machen, man muß sich gut überlegen welche Grundbedingung, welches „sine qua non“, man an eine politische Partei stellt, und ob diese Partei das in der kommenden Legislaturperiode auch vertreten und umsetzen wird können.

So mancher wird jetzt sagen, daß es Unfug ist aufgrund lediglich eines einzigen Kriteriums eine doch weitreichende Entscheidung zu treffen, darüber kann man natürlich trefflich diskutieren und wer weiß, gäbe es verlockende Alternativen könnte man das vielleicht noch einmal überdenken.

Allein, solche Alternativen gibt es in Österreich nicht, oder sie stehen nicht zur Wahl, also ist es müßig sich darüber Gedanken zu machen, wobei ich unumwunden zugebe daß ich es mit mir nicht vereinbaren könnte etwa dem Bundestaxler mein Vertrauen zu schenken, ganz egal was er versprechen würde.

Doch darauf will ich heute gar nicht näher eingehen, ich habe das alles vor kurzem ohnehin in schriftlicher Form abgehandelt, wer sich für meine Meinung bezüglich der wahlwerbenden Parteien interessiert konnte – und kann – das auf meiner Seite nachlesen.

Nein, ich will heute nur aufrufen: „Leute, nutzt Euer Wahlrecht! Überlegt Euch was für Euch wichtig ist, für Eure Zukunft, für die Zukunft Eurer Kinder, für unser aller Zukunft! Wie sollen wir leben? Wie wollen wir leben? Wer sieht uns als Bürger, wer als zu beherrschende Knechte?“

Ich für meinen Teil habe diese Fragen für mich beantwortet und ich werde auch entsprechend wählen, ich werde mir am Sonntag bei der ersten Hochrechnung nichts vorzuwerfen haben. Ich weiß daß ich nicht alleine bin, doch werden wir genug sein?

Ich hoffe es!

6 Antworten zu “Ein Wahlaufruf

  1. Ich bin gespannt, wie es ausgehen wird. Würden alle „Unentschlossenen“ der FPÖ die Stimme geben, hätte sie die absolute Merhheit.

  2. …..es geht hier nicht um diese oder jene Position, welche die Parteien zu allem Möglichen einnehmen!
    Das Recht auf Waffenbesitz, ist ein Grundrecht, wie Wasser und Luft, nur wird das von den Bürgern nicht so verstanden, denn sie denken nicht weiter – sie denken mehrheitlich gar nicht….
    Man hat es ihnen auch abgewöhnt, ihnen Sicherheit versprochen, aber nicht dazu gesagt, daß das gar nicht möglich ist…..
    FPÖ und BZÖ, haben das nie getan…..
    und wenn jemand auch nicht für die FPÖ ist, dann soll er sich fragen, ob er bei Kleinparteien seine Stimme in den Müll wirft, oder bei der Koalition sich für die prächtige Arbeit für Österreich bedanken will…..aber dann matschgerts net…..von den Grünfaschisten ganz zu schweigen…
    Wer Änderung will, der muß ändern, immer das Gleiche zu wählen und sich Verbesserung erwarten, ist Idiotie….
    Das ewige „die Anderen sind auch nicht besser“, ist der Gipfel der Dummheit – woher willst du es wissen???
    Wer Änderung will, der wählt FPÖ!!!

  3. Die FPÖ hilft den Waffenbesitzern, Sammlern und Jägern, jetzt ist es an der Zeit auch der FPÖ zu helfen, damit wir gemeinsam den Karren Österreich aus dem Dreck ziehen, in den ihn schwarz-rot-grün hinein geführt haben.

  4. Da alle anderen Fraktionen ausser BZÖ und FPÖ gegen Legalwaffenbesitzer zu Felde ziehen und unser dereinst so schönes sicheres Österreich auf dem Altar der Gutmenschlicheit dem endgültigen Verfall preisgeben ist meine Entscheidung zu gunsten der FPÖ schon vor langer Zeit gefallen!
    Mögen die die Uns verraten und verkaufen morgen ordentlich auf die Schnautze fallen

  5. Ich wähle eine Partei die mich zu ihren „Nächsten“ zählt.

    Ich wähle keine Partei deren „Nächste“ die sind, die unserem Land sehr ferne liegen, sich zumeist unrechtmäßig in unserem Land aufhalten.

    Ich aktzeptiere das UN-Flüchtlingsstatut! Das besagt, dass der Asylsuchende im nächsten sicheren Land, gesehen von seinem Heimatland aus, um Asyl anzusuchen hat. Österreich ist ausschliesslich von sicheren Ländern umgeben.

    Mein nächster Schritt wird sein, dass ich der r.k. Kirche meinen Kirchenbeitrag entziehen werde, da sie sich fast nur noch um unsere Fernsten kümmert!

  6. Selbstverständlich werde auch ich wählen! Daß ich der FPÖ meine Stimme geben werde, wird niemanden überraschen, der für die Rechte des Freien Bürgers eintritt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s