Monatsarchiv: September 2013

Na wenn das so ist…

Grundsätzlich freue ich mich ja über jeden Kommentar den ich hier auf dieser Seite veröffentlichen kann, manchmal aber weicht die Freude doch einer gewissen – sagen wir einmal – Verwunderung. Weiterlesen

Eine Stellungnahme der FPÖ

In meinem gestrigen Artikel Nachwehen der Bluttat von Niederösterreich habe ich angekündigt, FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache um eine Stellungnahme zu seinen befremdlichen Äußerungen bezüglich einer psychologischer Untersuchung aller Waffenbesitzer zu ersuchen. Das habe ich auch getan: Weiterlesen

Nachwehen der Bluttat von Niederösterreich

Die kaltblütigen Morde jenes Wilderers, der am Dienstag in Niederösterreich drei Polizisten und einen Sanitäter erschossen hat, sind noch lange nicht gänzlich aufgeklärt, zu viele Frage sind noch offen um seriös auf dieses Thema eingehen zu können. Sicher ist vorerst nur daß vier Menschen tot sind, wenn man den Verbrecher dazuzählt sind es sogar fünf – eine Tragödie von unsagbarem Ausmaß, die in dieser Form in der Geschichte der Zweiten Republik einmalig ist, meine innige Anteilnahme gilt den Angehörigen der unschuldigen Opfer. Weiterlesen

Die EU-Waffenrichtlinie und die Sicherheit

So lautet der Titel eines von der IWÖ produzierten Videos, präsentiert vom Generalsekretär der IWÖ, meinem lieben Freund Dr. Georg Zakrajsek. Das will ich meinen Lesern natürlich nicht vorenthalten. Weiterlesen

Recall!

Die  Demokratie ist ein feines, wichtiges Instrument, sie erlaubt dem demos, dem Staatsvolk also, die kratia, die Herrschaft über die eigenen Anliegen, mit einem Wort also die Selbstbestimmung. Nun gibt es die Demokratie ja in den verschiedensten Ausprägungen, am häufigsten ist da die repräsentative Demokratie in der das Volk die Entscheidungs- und Regierungsgewalt an gewählte Repräsentanten abtritt. Was aber, wenn diese Repräsentanten das in sie gesetzte Vertrauen mißbrauchen und die an sie gestellten Aufgaben nicht erfüllen, womöglich sogar gegen das eigene Volk handeln? Weiterlesen

Total belämmert

Vor vierzehn Tagen habe ich hier über die „Grünen“ berichtet, in ihrer eigenen Plakatkampagne haben sie sich – wenig überraschend –  als „recht belämmert“ geoutet. Bisher dachte ich eigentlich immer daß die „Grünen“ strunzdumm vom Himmel fallen, jetzt bin ich aber auf eine Kampagne der „Jungen Grünen“ aufmerksam geworden die zeigt, daß doch auch schon ein total belämmerter Nachwuchs herangezüchtet wird: Weiterlesen