Wochenrückblick 3/2014

In der vergangenen Woche habe ich den gewaltsamen Tod eines SPÖ-Politikers beleuchtet, einen unglaublich dummen Ratschlag einer Gratiszeitung thematisiert und schließlich einen Antwortbrief von mir an den Präsidenten des BDMP veröffentlicht:

  • Die Sozialisten aller Couleurs mögen keine Waffen in Bürgerhänden, das darf man als bekannt voraussetzen. Umso erstaunlicher ist es, wenn ein SPÖ-Politiker unter äußerst zwielichtigen Umständen in einem bulgarischen PKW zuerst erschossen und dann mit einer Handgranate in die Luft gesprengt wird. Mittlerweile geht die Polizei wenigstens davon aus, daß die Täter geflüchtet sind und nicht auch von der Granate zerfetzt und nur bislang nicht gefunden wurden. Die Hintergründe der Tat sind jedenfalls noch völlig offen, ich bin gespannt ob es auf meine am Mittwoch unter „Auf zum letzten Gefecht!“ gestellten Fragen je zufriedenstellende Antworten geben wird!
  • Die Döblinger „Bezirkszeitung“ druckt einen Ratschlag der „Vier Pfoten“ ab. Soweit, so blöd. Der Rat selbst ist aber noch viel blöder, sodaß ich am Donnerstag getrost vom „Gipfel der Blödheit“ sprechen konnte.
  • Als ich im vergangenen Dezember in meinem Artikel „Beschwichtiger vom Dienst“ die „Schönredner“ der Malmström’schen Anti-Waffen-Kampagne mit den Judenräten im Dritten Reich verglichen habe war mir klar, daß es sich dabei um einen gewagten Vergleich handelt und daß manche das in den falschen Hals bekommen würden. Wenn man aber etwas aufzeigen möchte, wenn man aufrütteln will, dann kommt man an solchen Vergleichen nicht vorbei und es hat auch diesmal funktioniert. Daß man so etwas aber auch völlig falsch interpretieren kann hat mir in der Vorwoche schon Hans Herbert Keusgen bewiesen, diese Woche war es Dieter Graefrath vom BDMP der mir einen – sagen wir – originellen Brief geschrieben hat. Was soll’s, natürlich war mir auch der Herr Graefrath eine Antwort wert die ich am Freitag unter „Meine unsägliche Kampagne“ veröffentlicht habe.

Mein Artikel über die „Beschwichtiger“ war nicht als „Kampagne“ gegen irgendjemanden gedacht, es ging mir eigentlich nur darum aufzuzeigen, daß es Leute gibt die sich von Kommissarin Malmström und ihren Unterläufern schamlos anlügen lassen, das alles glauben und zu allem Überfluß auch noch weiterverbreiten.

Wie die Reaktionen auf diesen Artikel, aber auch die hohen Zugriffszahlen, beweisen habe ich wohl in ein Wespennest gestochen. Das ist gut, vielleicht kann ich ja dazu beitragen, daß da ein Umdenken einsetzt, wer weiß?

Vielleicht wird ja wirklich noch eine „Kampagne“ draus, für einen guten Zweck wäre es ja…

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

P.S.: Mein gestriger Artikel war der 500ste Beitrag, der auf dieser Seite veröffentlicht worden ist. Eigentlich ein recht schönes Jubiläum!

9 Antworten zu “Wochenrückblick 3/2014

  1. Numquam Retro !

    In Glock We Trust !

  2. Auch von der Waterkant Gratulation und weiterhin viel Elan für zukünftige Beiträge fern von Mainstream und Political Correcness !

    „Ob das Glas jetzt halb voll oder halb leer ist soll uns nicht kümmern-
    hauptsache es füllt jemand nach.“
    U.Tuelp

    In Diesem Sinne schönes WE :-))

  3. Natürlich auch von mir, Gratulation und (natürlich) NUMQUAM RETRO
    sousek

  4. Richard, ich gratuliere Dir, vielen Dank für Mühe im Sinne von uns allen! LG Josef

  5. Schließe mich natürlich allen Gratulanten voll an!
    Alles Gute, weiter so und ein schönes Wochenende!

  6. Weiter so, mach den Tausender voll!
    Nicht nachlassen, keinen mm zurück!
    Alles Gute und ein schönes WE,
    MG45LC

  7. Gratuliere zum halben Tausender!
    Alles Gute und weiter so!
    Schönes Wochenende u. liebe Grüße .
    E.Wimmer

  8. Alles Gute zum Jubiläum!
    Und alles Gute für die nächsten 500!

  9. Gratuliere zum 500er!

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s