Der Haß der „Jungen Grünen“

Gestern habe ich unter dem Titel „Ein Sittenbild der Republik?“ die gewalttätigen Ausschreitungen rund um den Wiener Akademikerball thematisiert und auch die ungeheuerliche Verstrickung einer politischen Partei, der „Grünen“ nämlich, mit dem Terror dargestellt. Das will ich mir heute etwas näher ansehen:

Zunächst: Es ist unbestreitbarer (und auch unbestrittener) Fakt, daß die Internetdomain http://www.nowkr.at, die auch den gewaltbereiten wie -tätigen Demonstrationsteilnehmern zur Planung ihres Terrors diente, von den „Jungen Grünen“ betrieben wird. Das kann man auch unter http://www.nic.at/whois überprüfen.

Die „Jungen Grünen“ wiederum sind nach eigenem Bekunden „die offizielle Jugendorganisation der Grünen“ („Wer wir sind„), sie sind also somit ein Teil der Bundespartei und unterliegen deshalb auch der Verantwortung dieser, letztverantwortlich ist als Parteichefin die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig.

Wenn also auf einer Webseite der „Jungen Grünen“ unverhohlen zu Gewalt aufgerufen wird, wenn Autobusse voll mit ausländischen Randalierern über diese Plattform organisiert und koordiniert werden, wenn die „Jungen Grünen“ also Mitverantwortung für schwerverletzte Polizeibeamte und Sachschäden in Millionenhöhe tragen – dann trägt sie auch die Bundespartei.

Wenn man einen der Flyer zu dieser „NOWKR“-Demonstration ansieht, so ist das alles ganz klar:

NOWKR

Unseren Hass den könnt ihr haben„, so der eindeutige Slogan der von den „Jungen Grünen“ gesponserten Chaoten und Gewaltverbrecher. Wer den „Hass haben“ kann ist auch klar: Einerseits der Wiener Akademikerball (bzw. wohl dessen Veranstalter und Besucher), andererseits aber ganz eindeutig auch die Polizei – nicht umsonst wurde als Hintergrundfoto dieses Flyers das Bild eines Polizeibeamten in Schutzausrüstung verwendet. Das kann man als Gewaltaufruf gelten lassen.

Auch die zuvor angesprochene „Organisation und Koordination“ der ausländischen Terroristen ist durch diesen Flyer bewiesen, man beachte den kleingedruckten Satz links unten: „Alle Informationen und Termine zu den Protesten gegen den Wiener Akademikerball 2014 und den Bussen zur Demo auf http://www.nowkr.at„.

Wenn sich die Grünen als politische Partei glaubwürdig von terroristischen Akten, Gewalttaten und Sachbeschädigungen rund um den Wiener Akademikerball distanzieren wollen, dann muß hier hart durchgegriffen werden: Die letztverantwortliche Bundessprecherin Glawischnig muß – will sie nicht selbst die Konsequenzen aus diesem politischen Skandal ziehen – in ihrer „offiziellen Jugendorganisation“ ein „Köpferollen“ veranstalten, wer auch nur am Rande in diese Geschehnisse involviert war ist nicht nur jeglicher Funktion zu entheben, sondern auch gleich ganz aus der Organisation zu entfernen. Das wäre eine halbwegs glaubwürdige Distanzierung der Grünen vom Terror, von der Gewalt und vom marodierenden Linksfaschismus. Genau deshalb wird das aber wohl nicht passieren.

Einstweilen gibt es von den „Jungen Grünen“ jedenfalls eine halbherzige „Stellungnahme zu nowkr.at„, echtes Bedauern über den gewalttätigen Verlauf der Demonstrationen, aber auch Einsicht betreffend der eigenen Involvierung und Verantwortung, sucht man dort vergebens. Stattdessen findet sich zuhauf das übliche dümmliche „Antifaschist*innen„-Gelaber.

Weil’s dazupaßt ein schönes Zitat, zugeschrieben wird es Ignazio Silone (1900-1978):

Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Ich bin der Faschismus!“ Nein, er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus!“

Vielleicht sagt er aber auch: „Unseren Hass den könnt ihr haben!„…

37 Antworten zu “Der Haß der „Jungen Grünen“

  1. Pingback: Schöne, runde Zahlen | dagarser

  2. Pingback: Etwas ist faul im Staate Österreich | dagarser

  3. Pingback: Von Protesten und Verboten | dagarser

  4. Pingback: Die Kosten einer modernen Gesellschaft | dagarser

  5. Pingback: Wochenrückblick 5/2014 | dagarser

  6. Bereits beim WKR-Ball 2010 fanden die tiefroten Grünen, dass ihre friedlichen Demonstranten Rechtshilfe brauchen werden:
    Quelle: http://antifaw.blogsport.de/2010/02/02/82-erstes-nowkr-repressionsbtroffenentreffen-der-gruenen/

    aktuelles rechtshilfe termine downloads kontakt texte // theorie
    « Antifa-Kongress rund um den WKR-BallSMASH §278ff – Großdemo am 27. Februar 2010! »
    8.2. erstes nowkr Repressionsbtroffenentreffen der Grünen
    2. Februar 2010 in aktuelles
    NR Abg. Da­nie­la Mu­si­ol – NR Abg. Karl Öl­lin­ger – NR Abg. Al­bert Stein­hau­ser
    NR Abg. Ha­rald Wal­ser – NR Abg. Wolf­gang Zinggl
    De­mons­tra­ti­on gegen WKR-​Ball
    Ver­bot – Nach­be­rei­tung
    E I N L A D U N G
    Das Ver­bot der De­mons­tra­ti­on gegen den rechts­ex­tre­mis­ti­schen WKR-​Ball und vor allem das Vor­ge­hen der Po­li­zei wer­fen viele Fra­gen auf und ma­chen ein ko­or­di­nier­tes Han­deln der Be­trof­fe­nen not­wen­dig.
    Die Grü­nen wer­den gegen das Ver­bot der De­mons­tra­ti­on in Be­ru­fung gehen und auch dar­über hin­aus recht­li­che Schrit­te zur ju­ris­ti­schen Auf­ar­bei­tung des po­li­zei­li­chen Kurz­zeit-​An­hal­te­la­gers Chris­ti­an-​Bro­da-​Platz set­zen.
    Weil es nach un­se­ren ge­mein­sa­men Er­fah­run­gen vom 29. Jän­ner…
    …sehr viel zu reden..…und noch viel mehr In­for­ma­ti­on wei­ter­zu­ge­ben gilt,…
    laden wir euch ein,…am 8. Fe­bru­ar 2010 ab 17 Uhr in das Grüne Haus Lin­den­gas­se 40
    1070 Wien zu kom­men.
    Es gibt dort die Mög­lich­keit, mit Ab­ge­ord­ne­ten, an­de­ren Kes­sel­be­trof­fe­nen und mit Ju­ris­tIn­nen ins Ge­spräch zu kom­men.
    Zu eurer In­for­ma­ti­on wer­den wir vor­be­rei­ten:
    Wel­che Fol­gen hat die An­zei­ge am 29. Jän­ner 2010?
    Was soll ich tun, wenn ich eine Straf­ver­fü­gung er­hal­te?
    Wel­che wei­te­ren recht­li­chen Mög­lich­kei­ten habe ich (Maß­nah­men­be­schwer­de, straf­recht­li­che An­zei­gen,…)?
    Was soll ich beim Ver­fas­sen eines Ge­dacht­nis­pro­to­kolls un­be­dingt be­rück­sich­ti­gen?
    Liebe Grüße,
    Da­nie­la Mu­si­ol – Karl Öl­lin­ger – Al­bert Stein­hau­ser – Ha­rald Wal­ser – Wolf­gang Zinggl
    (entnommen aus unzensuriert.at 30.1.14)

  7. @ ASTRO-WOLF

    Ach ne, sie sind den Verleumdungen der Herren Fritzsche et al. auf den Leim gegangen, und anstatt sich mal zu informieren, was so alles in dem Wiki steht (hervoragend bequellt übrigens und in den Medien durchaus positiv aufgenommen; daneben gibts ja auch noch andere Quellen wie Piloten, Ärzte, Meteorologen, Mediziner etc, das Allmyforum ist von denen übrigens recht gut frequentiert und sie geben bereitwillig Auskunft), kübeln sie hier wortgleich ihren Sermon zum zweiten mal unter den Artikel. Sie sind damit genau wie die so von Ihnen verhassten Grünen. Hauptsache draufhauen, und wenn man mal nachfragt, die Beweise schuldig bleiben und pöbeln (YT-Verschwörungsvideos sind keine Beweise, aber das rafft man in ihren Kreisen ja nicht.)

    Also, dann huschhusch, ab zum Dr. Hamer, dass er sie vor der bösen Schulmedizin bewahrt und zum Rechtsanwalt Goldlocke, der ihnen beweist, dass die Verfassung nicht gilt und die Welt von den Joooood… ahm, ich meine natürlich Chasaren beherscht wird.

    • Ich entschuldige mich hiermit bei Astro-Wolf dafür, dass ich behauptet habe, er hätte sein Verschwörungsgeblubber hier mehrfach abgelassen, ich bin da über die Anordnung der Kommentare gestolpert. Der Rest gilt weiterhin.

  8. Als Ballbesucher muss ich der Polizei ein Kompliment aussprechen, da der Zugang weitaus ungefährlicher war als letztes Jahr! Laut Information der „Linken“ sollen nicht mehr als 400 Ballbesucher in der Hofburg gewesen sein. Es waren mit Sicherheit mehr als 1000! Es waren sicherlich weniger als letztes Jahr aber wir werden versuchen, nächstes Jahr wieder mehr Ballbesucher zu haben. Wir lassen uns den Ball von so einem arbeitsscheuen Drecksgesindel nicht nehmen!

  9. So sehr mir auch einige der Kommentatoren aus dem Herzen sprechen, muss ich doch leider den Dünnpfiff,den Astro-Wolf hier verzapft, korrigieren.

    1. Altnickel: Wer solchen Sermon absondert (http://www.psiram.com/ge/index.php/Werner_Altnickel), der braucht sich nicht zu wundern, wenn er bei Greenpeace fliegt, sogar die nehmen den nicht für voll: (http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=3121)

    2.Elektrosmog: http://www.psiram.com/ge/index.php/Elektrosmog
    3. Fluorid: http://www.psiram.com/ge/index.php/Fluor-Verschwörungstheorien
    4. Chemtrails: http://www.psiram.com/ge/index.php/Chemtrails

    Oder ganz frei nach Herrn Kachelmann zu zitieren: “ An sowas glauben nur Neonazis oder und Spinner/der Bodensatz der Dorfdeppen!“

    Tja, Die Grünen für ihre Weltfremden Utopien nicht zu mögen ist die eine Sache, aber dann kritiklos an krude Verschwörungstheorien zu glauben, ist mindestens genau so schlimm. Da landet man nämlich bei der Gegenseite, und deren Pläne sind genau so sinister.

    • Offenbar wissen sie nicht, dass „Esowatch/Psiram.com“ eine DESINFORMATIONS- & RUFMORDSEITE der Pharmalobby ist!?!

      Aber wenn sie ihren Wissendurst aus derartigen DÜNNPFIFF-Quellen stillen, dann sind ihre Zeilen nicht weiter verwunderlich……

      (Vielleicht sollten sie mal aus ihrer Höhle kriechen, und am Himmel blicken, und sich fragen, warum diese „Kondensstreifen“ – die üblicherweise in 8 bis 10km Höhe bei Minus 30 bis 40°C nur 3 bis 5 Sekunden am Himmel bleiben KÖNNEN, dann gefriert der Wasserdampf „mysteriöserweise“ wieder – STUNDENLANG zu sehen sind….? Aber SELBSTÄNDIGES Denken scheint nicht unbedingt ihre größte Stärke zu sein….)

    • Sie dürfen natürlich gerne glauben was Sie wollen.
      Aber erst wenn sie unser Falschgeldsystem verstanden haben, werden sie auch verstehen, was es mit den Grünen auf sich hat. und wohin uns diese Politik führt. Aber nehmen Sie sich ruhig Zeit dafür. Sie werden sehr erstaunt sein, sofern Sie kein bezahlter Troll sind.
      Dieses Falschgeldsystem….
      http://www.wertperspektive.de/geldsystem.php
      …führt unsere Gesellschaft direkt in den Abgrund. Und das gewollt.
      http://www.krisen-info-netzwerk.com/downloads/Was_erwartet_uns-Eine_Reise_durch_die_Zeit.pdf

    • Danke!
      Danke für das Einstellen dieses Videos! Hochinteressant! Vor allen, die zynisch grinsenden Gesichter der Grünen!!!
      Hoffentlich gibt das endlich einigen Unbedarften zu denken!

  10. Man könnte auch sagen : „Ökofaschisten“

  11. Nicht nur die Grüne Jugend ist in Deutschland dabei, wenn irgendwo Linke aufmarschieren, die alten Funktionäre fehlen nie. http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/01/26/linke-strasenkampfer-die-nutzlichen-idioten-von-merkel-gabriel-und-seehofer/

  12. Viele heutige Grüne kommen ja aus den damaligen linken (tw. radikalen) Gruppierungen wie GRM (Gruppe revolutionärer Marxisten) ,Stalinisten,Leninisten und ähnlichen Vorfeldorganisationen der damaligen Linksparteien.Auch der VSSTÖ war mit seinem linken Flügel der Gewalt gegen alles,was irgendwie nach „rechts“ roch,nicht abhold!
    „Wehret den Anfängen“ gilt heute in besonderem Maße für Aktionen der linken Reichshälfte und deren unbedarften Mitläufern!

    • Wenn unsere Justiz nicht auf dem linken Auge blind ist?
      Vergangene Woche, wurde ein in Österreich bekannter und schon mehrfach verurteilter Nazi, nochmals zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilt.
      Das Delikt war meines Wissens, das Betreiben einer Internetseite mit Nazi Gedankengut.
      Meines Wissens hat er keine Gewalttaten gefordert, organisiert oder ausgeführt.
      Welche langjährige Haftstrafe erwartet die Grünfaschisten für ihre reale Tatbegehung? Lebenslang ???
      Nicht falsch verstehen: Ich hege keinerlei Sympathien für solche Leute, aber mir fehlt da einfach die Relation.
      Nicht weniger für Nazis, sondern genau so viel für Grünfaschisten und Terroristen.

      • Passt! Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden, muss dem gemäß anklagen und Justitia ist blind, auch taub. Der linke, rot/grüne Zeitgeist, der uns momentan beherrscht, schließt jedwede Gerechtigkeit aus. Die Bürger scheinen das nicht zu begreifen und lassen diese Politik, die uns derzeit im Würgegriff hat, weiterhin ihr schändliches Werk betreiben.

  13. „RENT A DEMO?“

    Es fällt auf, wenn Massen an jugendlichen „Studenten“ (im 20. Semester?) offenbar nicht nur alle Zeit der Welt haben, um sich in aller Herren Länder als „moralische Sittenpolizei“ pubertierend zu gebärden, sondern auch über ausreichende FINANZEN verfügen dürften…!?! (Demoplakatschreibende „Triller-PFEIFEN“ gehören selten zur von ihnen ach so hochverehrten ARBEITERKASTE – von welchen garantiert KEIN EINZIGER bei der WIEN-Demo zugegen war!? Folglich MUSS es SPONSOREN geben – oder? Diese Sponsoren könnten dann den EINEN ODER ANDEREN WUNSCH deponieren – also um einen „kurzen ABSTECHER“ zu ersuchen….!)

    WÄREN DIES IDEOLOGISCHE – also nicht käufliche – LINKE, dann hätten DIESE MEHR ALS GENÜGEND GRÜNDE AUF DIE STRASSE ZU GEHEN!!!

    Z.B. hat es ein Werner ALTNICKEL – ehemaliger Greenpeace-Sturmboot-Aktivist der ersten Stunde und BEKENNENDER GRÜNER – gewagt, jahrzehntedauernde CIA-Aktivitäten aufzuzeigen, und WURDE DAFÜR NICHT NUR FRISTLOS ENTLASSEN, SONDERN ERHIELT LEBENSLANGES ZUTRITTSVERBOT ZU GREENPEACE-RÄUMLICHKEITEN!?! Recht merkwürdig, oder? (Immerhin geht es um ÜBER 1 MILLIARDE TOTE!?!?!)

    Von dem AUSGEBLIEBENEN Aufschreien über 1 Mio. massakrierter IRAKER, 70.000 LIBYER, RAUB von hunderten Tonnen Gold, Vergiftung von Nahrung & Wasser (GMO-food, Fluor im Wasser, 400 Mio. Tonnen Chemikalien jährlich…), Anstieg der Elektrosmog- & Handyverstrahlung der Haushalte in den letzten Jahren um den Faktor 25.000, und, und, und spreche ich ja gar nicht…..

    Dabei MÜSSTEN die „ultragrünen Gutmenschen“ rund um die Uhr wegen FUKUSHIMA (= TSCHERNOBYL mal 300!!!) demonstrieren, informieren, auf die Barrikaden steigen – DENN DAS KÖNNTE DAS ENDE DER NÖRDLICHEN ERDHALBKUGEL SEIN – aber keinen scheint es zu interessieren!?!

    Prof. der Geo-Physik, Tochter einer US-Marine-Familie, EINZELKÄMPFERIN und langjährige Mitarbeiterin in US-Atomlaboren Leuren MORET weiß UNGLAUBLICHES zu berichten – was unsere salongrünen STILIKONEN so vielsagend verschweigen:

  14. Der „Grünen Ideologie“ ist offensichtliche eine Intoleranz und Gewaltbereitschaft immanent. Die Herrschaften sind so sehr von der eigenen Gutheit beseelt, dass sie keinerlei Abweichung vom richtigen Weg dulden können, keinerlei Achtung und Respekt vor anderen (und schon gar nicht vor deren Eigentum) haben und sich um die Meinungsfreiheit nur so lange kümmern, so lange damit ihre Eskapaden geschützt werden können. Hierin unterscheiden sich die AUT-Grünen in nichts von den D-Grünen:

    http://sciencefiles.org/2013/08/13/antidemokratisches-denken-die-grune-unschuld-von-gottingen/

  15. Der Faschismus wird nicht kommen, der Faschismus ist schon da. Es ist der Finanzfaschismus. Er regiert nach dem Motto. Teile und herrsche.
    So streitet sich unten das Volk während es von oben bequem regiert werden kann.
    Es ist unserer „Falschgeldsystem“ mit dem die Welt regiert wird. Wer das verstanden hat weiß, dass es völlig egal ob links oder rechts, ob rot, grün, blau, schwarz, braun, orange. Diese Unterscheidung sind nur hergestellt um uns zu teilen. Oben, auf Bundesebene sind sich alle einig. Für das Geld, gegen das Volk.
    Wer jemals Politiker verschiedener Coleur bei einem Heurigenbesuch erlebt hat, weiß das. Die sitzen alle am gleichen Tisch und haben Spass.
    Wahrscheinlich lachen sie uns aus, weil wir so doof sind, und ihr politisches Theater nicht durchschauen.
    Politiker sind einfach ein widerliches Volk. Wenigsten dieses Wissen sollte uns einen.

  16. Die Grünen wurden als fünfte Kolonne der Neobolschwiken nach Plänen der Frankfurter Schule entworfen. Deren Ziel ist eben die Zerstörung unserer Kultur und Identität und derzeit sieht es so aus, als ob sie bereits gewonnen hätten. Fakt ist wir bluten aus, wir haben keine Organisationen die in der Lage oder Willens sind eine Gegenbewegung einzuleiten.

  17. Der NÖ-Landesjagdverband galt als Geburtshelfer der Grünen (ein ÖVP-Schachzug um die SPÖ links außen zu schwächen). Für die Fahrt nach HAINBURG standen schon damals etliche Reisebusse vor der Uni bereit, 300.- Schilling Taggeld gab es, Zelte, Schlafsäcke, Verpflegung, Heizmaterial, Gesangsromantik am Lagerfeuer – all inclusive.

    Heute wundern sich viele, warum der „Opern-Ball der Elite“ plötzlich so unbehelligt davon kommt – OBWOHL ER DOCH VOR „KLASSENFEINDEN“ NUR SO STROTZT….!? (Wer schon wieder die „korrigierende“ Hand der ÖVP mutmaßt, könnte durchaus richtig liegen…..)

    Dass 2000 Polizisten mit 100 Randalierern nicht fertig werden, ist ein Märchen. (Ich vermute eher eine SICHERHEITSÜBUNG für Polizisten aus allen Bundesländern, welche als „Training on the Job“ für KOMMENDE EREIGNISSE – nach dem baldigen FINANZCRASH – gedacht war, als Vorgeschmack auf die Konfrontation mit dem in Bälde BANKROTTEN Volk. Auch hier die Planung der ÖVP….)

    Jetzt ist die ÖVP der Grünen überdrüssig – DAHER WERDEN SIE IN ALLEN MEDIEN VORGEFÜHRT…. (Um die Worte des „Genies“ George BUSH jun. zu entlehnen: „That´s politic!?“)

  18. Doch,lieber Pumuckl, da ist viel Hirn dahinter. Nicht unbedingt bei den ausführenden Chaoten, aber bei denen, die dahinter stehen. Da wir alles generalstabsmäßig geplant. Das Herausfinden der polizeilichen Schwachstellen ist ein typisches Beispiel dafür.

  19. ….ja genau: ICH BIN DER ANTIFASCHISMUS….und ich denke, ein Teil dieser Vollidioten, glauben das sogar selbst. Bei der SA waren auch nicht gerade die hellsten auf der Straße tätig – das hat System – immer schon, aber der bis heute andauernde Versuch der Parteispitze, halbherzig zuzugeben, es war ein schwerer Fehler, beschuldigt man die Polizei – eine bodenlose Frechheit von deren „Justizsprecher“ und dem „Pilz“ (Fuß?) – wie blöd müssen die sein, und wie blöd müssen die die Bürger einschätzen – und wie blöd, müssen Grünwähler sein?
    Grüne produzieren nur Mist.
    Das ist das Fazit aus Straßenterror und Mariahilferstraße und viele mehr…
    Es müßte ein gerichtliches Nachspiel haben, denn alleine die Aussagen der Grünsprecher im ORF im Zentrum, ist Volksverhetzung und Verharmlosung strafbarer Tatbestände!

  20. Zitat „Wenn ich kein Feindbild habe, dann suche ich mir eines …“ (Opernball, WKR Ball, FPÖ und deren Ball, Kirche und Religion, Staat, Polizei, Studentenverbindungen (egal welchen Couleurs …)usw.
    Die Grünen helfen eifrig mit …
    Wo bleibt das „Grüne Denken“ aus der Gründerzeit dieser Partei?

  21. Der übliche Sermon: wenn besoffene Verbrecher ganze Straßenblöcke einäschern, hoffen sie auf ein Pardon, weil sie ihre charakterlose und infantile Aktion mit dem Logo „Antifaschismus“ schmücken.
    Blöd nur, dass in den letzten 70 Jahren von Antifaschisten mehr Personen zu Schaden kamen als durch deren vermeintliche Zielgruppe.

  22. Hirn ist bei dieser Jugend bzw. den dahinterstehenden Organisationen und Parteien nicht zu finden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s