Wochenrückblick 10-12/2014

Eine kurze Angelegenheit, mehr dazu später: In den vergangenen Wochen habe ich den Aufbau einer (bestimmten) Internetadresse durchleuchtet, innerlich widerstrebend die Waffenregistrierung anhand eines grausamen Selbstversuchs vorgestellt, einen unglaublichen Blödsinn aus England thematisiert und schließlich anhand zweier Fotos die Unsinnigkeit und Gefährlichkeit der Waffenregistrierung dargestellt:

  • Wo verorten die Lichtgestalten von der Europäischen Kommission die legalen Waffenbesitzer? Eine gute Frage, eine leider nicht so unwahrscheinliche Antwort darauf findet sich in einem Schreiben der EC zu den Malmström’schen Waffenrechtsverschärfungsplänen – oder besser in der Adresse, unter der dieses Schreiben veröffentlicht wurde: Waffenbesitzer finden sich da in der Gesellschaft von organisierter Kriminalität und ähnlichen Grausigkeiten! (Wobei ich mir nicht so sicher bin ob das nicht besser ist, als in einem Atemzug mit der Europäischen Kommission genannt zu werden…) Egal, das war am 2. März mein Thema: Vom Aufbau einer URL
  • So sehr es einem auch widerstreben mag, der Stichtag für die Waffenregistrierung, die für alle Waffenbesitzer verpflichtend ist, rückt näher und näher. Weshalb ich ein Gegner dieses bürokratischen Monstrums bin habe ich hier schon oft dargelegt, ebenso oft habe ich aber betont, daß für legale Waffenbesitzer an dieser Registrierung leider kein Weg vorbei führt: Wer nicht registriert begibt sich in die Illegalität, das kann und darf nicht der Weg sein, auf dem wir an unserem Recht festhalten – so verlockend das auch erscheinen mag! In einem „grausamen Selbstversuch“ habe ich daher schon jetzt, weit vor Ende der Registrierungspflicht, eines meiner Jagdgewehre mittels „Handysignatur“ über das Internet selbst registriert und aus dieser „Erfahrung“ eine PowerPoint-Präsentation gemacht.  Diese Präsentation habe ich bei meinem Jagdverein und dem Bund Österreichischer Jagdvereinigungen vorgestellt, natürlich können sich das meine Leser seit dem 4. März auch ansehen: Die Registrierung rückt näher
  • Eigentlich war ich bislang der unverbrüchlichen Ansicht, daß der Mensch zum Überleben ein funktionierendes Hirn benötigt. Klar, ab und zu kommen einem da schon Zweifel, aber in der Regel findet man in jeder noch so großen Blödheit einen winzigen Schimmer von Hoffnung für den vermeintlichen Vollidioten. Wer aber der Ansicht ist, Gewaltverbrecher zur Aufgabe ihrer „Handwerkzeuge“ zu bewegen, indem er an als unüberwacht gekennzeichneten Orten (!) Sammelboxen für diese Waffen aufstellt ist – höflich formuliert – so blöd, daß ihn die Schweine beißen. So ges(ch)ehen in England, am 5. März habe ich darüber geschrieben: Get a brain, you’re so plain!
  • Das Zentrale Waffenregister (oder, in Deutschland, das Nationale Waffenregister) ist ein bürgerfeindlicher, gefährlicher Unsinn, daran ändert auch die Tatsache nichts, daß es mittlerweile leider Gesetz ist. Seit kurzem kann man hier auf WordPress unentgeltlich Fotos von gettyimages einbinden, ich habe mir dort ein wenig die Archive angesehen und habe am 21. März zwei Fotos gefunden, die sehr gut zu diesem Thema passen. Davon werden sie aber auch nicht schöner…

In den vergangenen Wochen habe ich mich sehr „rar gemacht“, ab und zu muß eine kurze Auszeit auch einmal sein. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei allen meinen Lesern bedanken, die mich auf verschiedene Arten kontaktiert haben: Danke Euch, Ihr seht es gibt mich noch – Unkraut vergeht ja bekanntlich nicht!

Aber ernsthaft: Gott sei Dank gibt es für mich auch ein Leben abseits dieses Blogs, so viel Freude mir das hier auch bereitet! Ich muß hier auch nichts schreiben, bevor ich „aus Zwang“ einfach irgendetwas schreibe, nur damit halt was dasteht, lasse ich es lieber einmal bleiben. Dafür bitte ich um Verständnis!

Natürlich verstehe ich, wenn der eine oder andere schon arge „Entzugserscheinungen“ hatte (OK, kleiner Scherz), deshalb habe ich für solche Fälle eine neue Funktion auf dieser Seite freigeschalten: Hier sind bisher über 500 Artikel erschienen, ab und zu durchforste ich das Archiv und wundere mich, worüber ich im Lauf der Zeit so alles geschrieben habe. Manchmal freue ich mich, manchmal frage ich mich, was zum Teufel mich damals geritten hat – immer aber stehe ich nach wie vor zu meinen Worten von „dazumals“! Seit gestern können nun auch meine Leser ganz einfach mittels „Zufallsgenerator“ einen – eben zufälligen – Artikel (oder auch mehrere) abrufen, ganz einfach durch einen Klick auf die neue Schaltfläche in der Seitenleiste:

archiv1

ARCHIV – ZUFÄLLIGER EINTRAG

Mir gefällt dieses „Feature“ recht gut, ich hoffe, daß es auch bei meinen Lesern gut ankommt und daß dadurch womöglich auch einige meiner älteren Beiträge noch etwas Aufmerksamkeit erhalten!

Bei der Aktualisierung der Seitenleiste habe ich auch – zähneknirschend – eine weitere Funktion eingebaut, einen Countdown bis zum Ende der Registrierungspflicht:

countdown

Registrierungscountdown, 21.03.2014

Ohne Begeisterung und innere Überzeugung – es ist aber halt nun einmal so wie es ist. Ich würde jedenfalls lieber darauf verzichten.

Die gesammelten Beschwerden wegen der „Nicht-Antwort“ von Cäcilia Malmström (siehe hier) werde ich kommende Woche wie besprochen weiterleiten, auch wenn es da ja scheinbar eine „globale“ Antwort gibt. Das kann’s aber nicht sein! Immerhin 35 EU-Bürger, denen die Kommission – auf Deutsch g’sagt – auf den Kopf g’schissen hat. Schauen wir einmal…

Ich wünsche in jedem Fall ein schönes Wochenende!

2 Antworten zu “Wochenrückblick 10-12/2014

  1. Er ist wieder da! Gut so!

  2. Pingback: Wochenrückblick 10-12/2014 | GunNews

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s