Wahlwerbung

In einem Monat sind die EU-Wahlen auch schon wieder Geschichte, wir werden sehen, ob die Bürger dem alten Trott eine Absage erteilen oder weiter auf dem direkten Weg in Europas Untergang verharren werden.

Ich bin kein Freund dieser EU, meine grundsätzliche Einstellung zu diesen Wahlen und zum Europaparlament habe ich hier schon vor einem Monat kundgetan: Qual der Wahl?

Dort habe ich erst einmal erörtert, wen man meiner Meinung nach nicht wählen sollte, habe aber klargestellt, daß man sein Wahlrecht sehr wohl ausüben sollte.

Wem aber seine Stimme geben? Meine persönliche Entscheidung steht zwar schon seit langer Zeit fest, gerade bin ich aber auf ein Plakat der FPÖ gestoßen das meinen Entschluß noch weiter untermauert! Auch meinen Lesern möchte ich diese Wahlwerbung nicht vorenthalten:

FPÖ_Waffenbesitz

Na das ist doch einmal ein Wort! Und die zwei auf dem Plakat sind nicht irgendwelche Provinzdodln, sondern der Bundesparteiobmann und der Generalsekretär der FPÖ!

Der Generalsekretär Harald Vilimsky ist ja bekanntlich auch der Spitzenkandidat der FPÖ für die EU-Wahl, wer da als Waffenbesitzer noch lange überlegt wem er seine Stimme geben soll der hat – um ein passendes Bild zu verwenden – „den Schuß noch nicht gehört“!

Zumal klar ist, daß dieses Plakat nicht – wie so oft in der Politik – ein rein populistisches Machwerk ist, sondern die Botschaft absolut schlüssig und konsequent ist: Siehe dazu den Beitrag von Harald Vilimsky auf dieser Seite! Glaubwürdig und vernünftig!

Da mache ich gerne Wahlwerbung!

12 Antworten zu “Wahlwerbung

  1. Pingback: Das ist einmal eine Ansage! | dagarser

  2. Pingback: Wochenrückblick 17-18/2014 | dagarser

  3. Es ist wohl wirklich keine Frage für denkende Bürger, wer die Stimme bei der EU Wahl bekommt.
    Heute am 1. Mai wird zum Beispiel die SPÖ wieder von „Sozialer Gerechtigkeit“ und sonstigen Vorteilen der „Freiheit“ faseln und was die wirklich ist, sollte ja inzwischen jeder begriffen haben.
    Kann man ja nur auspfeifen diese verlogenen Vaterland – Verräter.
    Wenn die EU und Österreich-Spiele der Regierungen bei der kommenden Wahl nicht gestoppt werden, geht dieser Wettbewerb der jetzigen Gauner (Politiker und Banker) weiter bis zum Absturz der Wirtschaft in Europa.

  4. elmar peschetz

    Wenn man den politischen Krampf ,der beiden -ÖVP-SPÖ- „Großparteien “ in den letzten 2 Jahren mit dem Hyposumpf betrachtet , so kommt einen ihr politisches Streben für Österreich so vor , als wen ein Club von nebulosen und Hirn amputierten Politikern , hier schalten und walten. Nun soll die Hypo wieder das doppelte ausmachen ,als was man vor 2 Monaten bekannt gab. Nicht das Volk ist verblödet , sondern unsere politische Klasse , die das Volk für Dumm verkauft. Alles erwirtschaftete , fliest in die marode EU . Deren Politiker nur auf sich schauen. Man fragt sich für was es eine Kontrollbehörde Namens OLAF gibt ? ein Zahnloser Apparat. Man hört und sieht nichts von Ihm . Kein EU-Politiker wird wegen Spesenbetruges und andere vergehen geahndet. Man hat das Gefühl , die Immunität dieser männlichen und weiblichen Wesen der Ahnungslosigkeit in Führung eines Staatenverbandes kein Interesse an den Wünschen dieser Völker haben. Nur ein Interesse ragt heraus – die Gier nach Macht – Geld – und Bevormundung der Staaten . Mit zwei Worte gesagt :“ Europäischer-Staatsdiktatur !“ Wen es so weiter geht gibt es Aufstände und Rebellionen. Wien ist schon ärger als Chicago . Es ist auch die indirekte Schuld der Bevölkerung – jene geht hervor aus dem Wahlverhalten . Nun soll in Sozialminister , der BAWAG und ÖGB fast in den Ruin trieb , weil Er Unterlagen ohne zu lesen Unterschrieben hat , auch noch Bürgermeister von Wien werden . Er arbeitet jetzt schon mit am Sozialabbau in Österreich . Ich Frage mich was müssen WIR ALLE noch ertragen , bis einmal Wählervernunft eintritt und diesen Drei Versager Parteien – ÖVP – SPÖ – Grüne einen Denkzettel verpasst.
    Motto : Zur Europawahl gehen und über diese , die „Reparatur Österreichs “ einleiten ! Weg mit den Bonzen und Geldrittern in allen Sparten ! Es ist eine Schande , das jene die in fetten Jahren groß absahnten nun keinen Sozialbeitrag zu Österreich leisten wollen!

  5. Nicht vergessen: Vilimsky ist auch langjähriges IWÖ-Mitglied, Sportschütze und neuerdings auch Bogenschütze. Er weiß, wovon er redet.
    Außerdem ist die Erleichterung bei der Stückzahl und die Verlängerung der KM-Deaktivierung auf seine Initiative zurückzuführen.
    Er hat also seine Kompetenz und sein Engagement schon bewiesen.

  6. Da gibt es kein wenn und aber : KLAR FPÖ WÄHLEN !

  7. Erik Fridjoffson

    Leider gibt es in Deutschland keine Partei, die sich so eine Wahlwerbung traut

    • Doch, die gab es, wurde bei der letzten Bundestagswahl aber von den deutschen LWB sträflich im Stich gelassen, da diese lieber der AfD hinterhergehechelt sind. Nun ist die FDP nicht einmal mehr im Bundestag.

      Da kann man nur sagen: Schönen Dank ihr Deppen, diese Chance kommt nie wieder! Denn die FDP hat so weitreichende Zugeständnisse explizit für LWB gemacht wie noch keine Partei zuvor. Entlohnt wurde es ihr nicht, insofern hat die FDP gesehen, dass sie nicht auf die LWB bauen kann. Andere Parteien ebenso. Damit ist das Thema Legalwaffenbesitz kein Wahlthema mehr, sondern eine Totgeburt.

  8. Wenn alle Sportschützen,Jäger,Waffensammler und alle anderen,die für ein liberales Waffenrecht entreten,nur allein in meinem diesbezüglichen Umfeld,zu den Wahlen gehen und ihre Angehörigen sowie Freunde und Bekannte motivieren,das Richtige zu tun,so sind wir auf dem besten Weg zu einem höchst notwendigen Erfolg in unserem gemeinsamen Anliegen……

  9. Pingback: Wahlwerbung | GunNews

  10. Schön wäre es für die österreichischen Nachbarn und natürlich die europäischen Waffenbesitzer insgesamt.

    Auf Deutschland umgemünzt möchte ich sagen: Die Botschaft hör‘ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube…

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s