#FreeArmsFreePeople

HTDie Aktion ist aus einer Laune heraus entstanden, eigentlich wollte ich mich ja nur über die Hashtag-Aktion der amerikanischen Präsidentengattin und ihrer diversen Nachahmer verächtlich machen. Dabei bleibe ich auch, solche „Hashtags“ sind meiner Meinung nach  gänzlich ungeeignet, eine Lösung im Fall der entführten Schulmädchen aus Nigeria herbeizuführen bzw. die Lage dort zu verbessern. Mehr dazu aber hier: „Die Macht der Hashtags„, das Thema heute ist ja eine ganz andere Hashtag-Aktion, eine mit wesentlich sympathischeren Protagonisten als es Michelle Obama oder Johanna Mikl-Leitner je werden können!

Es geht bei einer solchen Aktion darum, mittels des sogenannten „Hashtags“ (dem „Doppelkreuz“ oder „Rautezeichen“ auf der Tastatur, also diesem Zeichen: #) Aufmerksamkeit auf bestimmte Postings zu lenken, beziehungsweise viele gleichartige Postings oder Fotos durch Verwendung des Hashtags gleichsam unter einem gemeinsamen „Überbegriff“ zusammenzufassen.

Ein Beispiel, nehmen wir gleich die gegenständliche Aktion: Gibt man bei „Facebook“ (oder auch auf „Twitter“) ins Suchfeld „#freearmsfreepeople“ ein, so findet man alle Fotos und Beiträge jener Leute, die diese mit diesem Hashtag gekennzeichnet haben!

Jedesmal, wenn ich also in einem Facebook-Beitrag (oder bei allen anderen Webdiensten, die Hashtags unterstützen) den Hashtag „#freearmsfreepeople“ setze, dann setze ich gleichsam ein Lesezeichen unter dem dieser Beitrag von interessierten Menschen gefunden werden kann.

Soviel zu den „technischen Hintergründen“ dieser Aktion, ich hoffe, ich habe das verständlich dargestellt! Nun aber zur Botschaft, neudeutsch: Message, die verbreitet werden soll:

Waffenbesitzer, aber auch Leute, die das Recht auf Waffenbesitz „nur“ bejahen, sollen ein Foto von sich machen auf dem sie einen Zettel mit der Aufschrift „#FreeArmsFreePeople“ in die Kamera halten, dieses Foto in den sozialen Medien veröffentlichen und – ganz wichtig – auch im Begleittext die Phrase „#freearmsfreepeople“ verwenden! Auf diesen Fotos können natürlich auch Waffen mit abgebildet sein, ein „Muß“ ist das aber nicht!

Die Idee dahinter ist es, diese Botschaft „free arms, free people“, also „freie Waffen für freie Bürger“, im Bewußtsein der Öffentlichkeit bekanntzumachen und zu verankern; zu zeigen, daß „Menschen wie du und ich“ Waffenbesitzer sind und somit dieses Bürgerrecht für sich in Anspruch nehmen. Daher gilt es natürlich, hier eine möglichst rege Teilnahme zu erreichen!

Mir ist natürlich bewußt, daß es viele Leute gibt die nicht auf „Facebook“ vertreten sind, die diese Plattform ablehnen, die vielleicht den neuen Medien gegenüber generell negativ eingestellt sind oder einfach auch nur keinen ständigen Zugriff darauf haben. Die werden sich schwertun hier mitzumachen, das ist schade aber nicht zu ändern – gewisse Formen der „Werbung“ sind halt nur für ein bestimmtes Publikum gedacht bzw. geeignet, allen Menschen recht getan ist eine Kunst, die keiner kann.

Wer aber nicht bei Facebook, Twitter & Co. vertreten ist und sich dennoch an dieser Aktion beteiligen möchte, dem biete ich gerne an mir sein mit dem Hashtag „#FreeArmsFreePeople“ versehenes Foto unter der Email-Adresse fafp[at]dagarser.at zukommen zu lassen – ich werde das dann gerne auf der gestern von mir eigens für diese Aktion gegründeten Facebook-Seite „Freearmsfreepeople“ veröffentlichen!

Dazu noch kurz der Link: http://facebook.com/freearmsfreepeople, bzw. für einige der bis jetzt eingelangten Fotos der Teilnehmer an dieser Aktion: http://facebook.com/freearmsfreepeople/photos

Anschauen! Mitmachen! Und weitersagen, weitersagen, weitersagen!

5 Antworten zu “#FreeArmsFreePeople

  1. Pingback: Wochenrückblick 22/2014 | dagarser

  2. Frank-M. Wolf/pancho lobo

    Hi, u´r rigth!
    greet u F.-M.

  3. Frank-M. Wolf/pancho lobo

    hi my friend,
    #FreeArmsFreePeople = FreieWaffenFreieLeute
    #FreeArmsFreeCiticens = FreieWaffenFreieBürger
    I know it´s Korinthenkakerei…
    greets Frank-M. Wolf/pancho lobo

  4. Pingback: #FreeArmsFreePeople | GunNews

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s