Tagesarchiv: 17. August 2014

Der Floh im Ohr

Wenn man über etwas schreibt, dann ist es zweifellos von Vorteil, wenn man zumindest eine rudimentäre Ahnung von der betreffenden Materie hat. Ich kann meinen Lesern beispielsweise  hoch und heilig versprechen, daß ich sie nie mit irgendwelchen komplexen mathematischen Problemen behelligen werde – schlicht und ergreifend, weil ich davon rein gar nichts verstehe und, zugegebenermaßen, auch nichts verstehen will. Das muß ja auch nicht sein, „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“ Weiterlesen