Ein Interview mit der Frau Innenminister

das werde ich nie bekommen. Sie läßt sich verleugnen, ihre Pressesprecher lassen sich auch verleugnen und rufen nie – wirklich nie – zurück, wenn man sie anruft. Eine Frechheit, das kann man wohl sagen.
Man nennt das Kommunikationsverweigerung. Man kann es auch Feigheit nennen. Gehört sich nicht für eine „Sicherheitsministerin“, ist aber so.
Aber mit den Flüchtlingen kann man sich schon abbilden lassen. So etwas kommt gut, auch wenn es im Zelt ist.
Wo das gut kommt, ist mir schon klar. Bei mir kommt es aber nicht gut.
Aber ich tröste mich: Allzulange werden wir diese Innenministerin nicht mehr aushalten müssen.

13 Antworten zu “Ein Interview mit der Frau Innenminister

  1. Unsere Österreichische Verräter Partei ÖVP samt ihrer Büttelin(hoffe zumindest das ist in deren Augen korrekt) reagiert nicht auf Zuruf. Nur Druck auf allen Linien wird ein Umdenken bei den Umfallern der Nation bewirken. Und so sind wir schon beim Kern der Sache. Sieht man sich die Gangart der „Linken Reichshälfte + Hilfskräfte“ an erkennt man, dass die einzige Antwort auf Taxler,Djangos und Giftpilze nur -gewaltfreie- Randale sein kann.Schlechtes Gewissen braucht da niemand zu haben, zeigen doch die gewalttätigen Ausschreitungen bei div. Veranstaltungen die Geisteshaltung unserer Elite deutlich auf. Warum die FPÖ schaumge-bremst agiert, treue Mitstreiter auf Druck dieser Meinungsmafia aus den eigenen Reihen entfernt mag verstehen wer will, ich kann es nicht. Dass damit aber Führungsschwäche zutage tritt versteht sich wohl von selbst. Mir ist jedenfalls kein Beispiel bekannt, bei dem auf Druck der F ein Mandatar aus SPÖ/ÖVP aus seiner Funktion entfernt wurde. Daher:
    Furcht vor Kritik und Verlangen nach Lob sind ein Zeichen von Schwäche.
    (Wer ans Licht will darf kein Schönwetterpilot sein)

  2. Leider sitzen heute zu viele unfähige Damen und Herren im
    Nationalrat.

  3. ….Hochmut kommt vor dem Fall. Im Burgenland wird die ÖVP gerade ausgegrenzt und weitere werden folgen, so hoffe ich wenigstens,
    Verstanden haben die noch gar nichts, aber die Zeit kommt noch, wo die Kopfschmerzen ohne Ende haben werden.
    Ignoranten vereinigt euch – in der ÖVP.

  4. Franz Schmidt

    Die ÖVP schwebt auf Wolke Sieben. Sie merken gar nicht, wie ihr die Felle davonschwimmen. Sie hat es aber nicht nötig, mit dem Wahlpöbel zu diskutieren. Die Stimme abgeben und „Gusch!“

    Ich habe nach dem Skandal-Auftritt des ÖVP-Nationalratsabgeordneten Norber Sieber, am 23. April dieses Jahres, wo dieser sich vehement gegen die Ausstellung von Waffenpässen an JÄGER und POLIZEIBEAMTE aussprach, an den ÖVP-Abgeordneten, an die ÖVP-Polzeigewerkschaft, an die Zentralstelle der Landesjagdverbände, an alle (ÖVP-) Landesjagdverbände und an die beiden ÖVP-Klubolbmänner (Bund: Dr. Kopf; Steiermark: Dr. Lopatka) am 04. Mai 2015 ein Schreiben gerichtet.
    Bis heute ist keine einzige Antwort eigelangt!

    Mein Brief, den ich den geschätzten Lesern nicht vorenthalten möchte:

    http://forum.iwoe.at/viewtopic.php?f=13&t=20238&p=207793#p207793

    • Ein ganz hervorragender Brief! Ich danke Ihnen!
      Sind eigentlich unsere „Volksvertreter“ nicht verpflichtet, inerhalb einer bestimmten Zeit , Stellung zu nehmen? Kann man da nicht nicht etwas dagegen tun, wenn sie das nicht machen? Gibt es da kein Rechtsmittel? Ich frage da sicher sehr blauäugig! Bin mit deren Rechten und vor allem deren Pflichten leider nicht vertraut! Aber da sie ja für uns, das Volk, arbeiten SOLLTEN, müßten sie uns ja auch über ihr Tun und Handeln Rechenschaft ablegen und Stellung zu Anfragen, Briefen sowie um Ersuchen um Interview-Termine nehmen?
      Wie gesagt, ich bin da sehr blauäugig und glaube anscheinend noch an den Weihnachtsmann!

      • georg zakrajsek

        Die müssen gar nichts.

        • Na bravo! Die sitzen also im Bewustsein ihrer Unangreifbarkeit in ihrem Turm und lachen über unseren ohnmächtigen Zorn!
          Manda, die Wahlen kommen, denkts an des alles! Zeit ist’s! Höchste Zeit!

  5. Ernest Wimmer

    Auch die meisten ÖVP-Frauen haben einmal Handschlagsqualität gehabt…..lang,lang ist`s her……

  6. „…Sie läßt sich verleugnen, …“

    Was kann man sich von der auch schon erwarten!

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s