Kein Jubiläum

Die hundert Jahre Völkermord an den Armeniern sind sang- und klanglos vorübergegangen. Kaum jemand hat dieser Verbrechen gedacht.
Man will es sich mit den Türken nicht verderben. Sie könnten nämlich gekränkt sein und in ihre Heimat zurückkehren. Was aber machen wir dann mit dem vielen Geld, das uns überbleibt? Doch nicht unseren Leuten geben? Oder das Budget sanieren? Vielleicht gar dem Bundesheer spendieren?
Ein Dilemma vor dem unsere Politiker da stehen. Es wird ihnen aber schon etwas einfallen. Kommen ja genug Neger zu uns.

3 Antworten zu “Kein Jubiläum

  1. …interessant ist ja, daß Sultan Pascha Erdogan in seiner Heimat abgewählt wurde, aber die Doppelstaatsbürger da in Österreich, diesen Herrn in seiner neu erbauten prunkvollen Reichskanzlei, angeblich 1000 Zimmer, zu 70% gewählt haben.
    Diese bei uns nur in Ausnahmefällen mögliche Doppelstaatsbürgertum, geht besonders im Reich des Winzerkönigs Michael besonders leicht – entgegen dem Gesetz, aber wer will seine wichtigsten und treusten Wähler schon verkraulen…
    Dafür kann er aber sicher sein, daß ich ihn im Oktober verkraulen werde…

  2. Ernest Wimmer

    Dem habe ich nichts hinzuzufügen!

  3. Also, den Negern würde ich das nicht geben, aber es hat z.B. der
    Hr. Mugabe sicher ein entsprechendes Nummernkonto in der Schweiz, dort würde das Geld sowieso landen……
    grüsse
    sousek

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s