Weidwerk verpflichtet!

Das hat der steirische Landesjagdverband erfunden. Soll das jahrhundertalte „Weidmannsheil“ ablösen, denn das ist anscheinend nicht mehr so wirklich politisch korrekt. „Heil!“ ist ja, wie wir seit siebzig Jahren wissen, ganz, ganz schlecht. Aber der Herr Landesjägermeister ist vernarrt in den blöden Spruch und grüßt auch so seine Mitglieder.
Noch etwas: Uns von der IWÖ läßt er ausrichten, daß wir allesamt Waffennarren sind, noch dazu „vereinsrechtlich organisiert“, was in den Augen des Herrn Meisters der steirischen Jäger ganz besonders verwerflich ist.
Wie er nämlich meint, haben wir, also die „Waffennarren“, heraufbeschworen, daß es jetzt keinen Waffenpaß für Jäger mehr gibt. Wir haben „überzogene Forderungen“ gestellt, das hat nach seiner Ansicht die Waffenbehörden so gekränkt, daß sie zusammen mit den Landesverwaltungsgerichten den Waffenpaß abgedreht haben.
Die Landesjagdverbände sind nicht daran schuld. Gott bewahre. So der Herr Landesjägermeister im „Steirischen Jäger“.
Ja die böse IWÖ. Lauter Waffennarren. Übelmeinende Zeitgenossen, die es nur darauf abgesehen haben, die heile Welt der steirischen Jäger zu zerstören.
Wer meint, daß es nicht so ist, könnte ja dem Herrn Landesjägermeister schreiben:
OKR DI Heinz Gach. e-mail lja@jagd-stmk.at
Aber das: „Weidwerk verpflichtet!“ nicht vergessen. Er liest das so gerne.

18 Antworten zu “Weidwerk verpflichtet!

  1. Dieser Landesjägermeister sollte sein Heil in der Flucht suchen…..Den grünen Rock gegen eine Zwangsjacke zu tauschen wäre auch eine Lösung, aber es findet sich ja immer ein Psychiater der die Normalität bestätigt..

  2. Ich schreibe ihm lieber nicht. Lügen liegt mir nicht so und die Wahrheit könnte klagbar sein. Da gab es doch früher bei den Schwarzen so einen Spruch, von wegen Hände falten,……

  3. Als (ehem.) Bergsteiger, Wanderer, Radfahrer und Modellflieger weis ich warum ich solche „Jäger“ nicht mag….vermutlich ist dieser „Herr Jägermeister“ auch einer die mit einem fetten Geländewagen pirschen und alle andern (naturnahe) Waldnutzer am liebsten duch Sonne Mond und Sterne schießen würde….
    übrigens… als Steirer kann ich mich nur fremdschämen….

  4. Ein Berg im Salzkammergut vergangenes Jahr mit den Naturfreunden. Mit meinem seit 55 Jahren eingeübten Berg Heil stieß ich bei den korrekten Kameraden(besser mitsteigende Freunde,Halbfreunde,Bekannte oder zufällig Anwesende) auf Unverständnis. Im Rot durchzogenen Alpinverein wird doch schon seit langer Zeit der Berggipfelbesteigungsgruß -Berg Frei- angewandt. Mir fällt zu solchen Spinnereien nur mehr Götz v. Berlichingen ein.

  5. Franz Schmidt

    Herr GACH war vom 25. 10. 2005 – 21. 10. 2010 Landtagsabgeordneter der ÖVP

    • Daher ist von Seiten der ÖVP nur Schlechtes für die Jägerschaft zu erwarten- bei der nächsten Wahl sollte man besonders darauf Rücksicht nehmen…

  6. Der steirische Landesjägermeister hat offensichtlich ein mentales
    Problem:
    Der Skifahrer sagt : Ski Heil,
    der Angler sagt : Petri Heil,
    der Schütze sagt : Schützen Heil –
    und nun soll man nicht mehr Weidmannsheil sagen ?
    Der Mann soll dringend zu einem Psychotest vorgeladen werden !!!

    • Leider wird „Schützen Heil“ auch bereits bekämpft! Wie ich feststellen konnte, wird Immer mehr bei den diversen Vereinen „Mit Schützengruß“ unterzeichnet!
      Leider gehen unsere Taditionen langsam den Bach runter!
      VIRIBUS UNITIS!

  7. …ich bin ja auch ein geborener Steirer – ich muss mich Fremdschämen….
    Ob er ein ÖVP Funktionär ist?
    Wenn er etwas gegen Waffen hat, sei es ihm unbenommen – er kann seine ja abgeben und mit der Zwuschel in den Wald gehen.
    Ob er weiss, dass Waffennarr eine Beleidigung ist, eine Diskriminierung und eine Pauschalverurteilung einer grossen Anzahl seiner Jagdkollegen?
    Wo anders tritt man für so eine Entgleisung zurück!
    Weidmannsheil – du A…!

    • georg zakrajsek

      Zurücktreten gibt es nicht. Wir sind ja in Österreich. Übrigens habe ich ein Wort gelöscht, weil ich ja hier verantwortlich bin und nicht immer vor Gericht stehen will.

  8. Ernest Wimmer

    Diese Dummheit tut weh……..Kann man diesen Herren wegen seiner „Waffennarren“-Aussage nicht rechtlich belangen?

    • georg zakrajsek

      Waffennarr ist nicht einklagbar. Das heißt, klagen kann man, kommt aber nichts heraus.

      • Na wieder einmal wunerbar!!!
        Waffennarr darf man sagen! Ist also nicht diskriminierend!!!
        Aber Neger, Zigeuner usw., das ist diskriminierend! Da sind die ganzen Gut- Rot- und Grünmenschen und natürlich -Innen auf den Barrikaden!!!
        Und das ist natürlich nicht einseitig! Denn die haben ja die reine und wahre Wahrheit und den guten Ton für sich alleine gepachtet!
        Und wegen dem „Heil“ soll sich der gute Mann überhaupt nichts antun! Was ist schlecht an dem Wunsch:“Ich wünsche Dir Heil“??? Dieser Gruß ist einige 1000 Jahre alt! Und wie lange hat das 3. Reich existiert???

  9. Franz Schmidt

    Als ich das im „Steirischen Jagdjahr“ las, dachte ich, mich laust der Affe!

    Da reißt sich die IWÖ seit mehr als 20 Jahren den Arsch für alle Waffenbesitzer – ganz insbesonders für die JÄGER!!! – auf und dann diffamiert sie ein Landesjägermeister noch dafür.

    Ab nächstes Jahr zahle ich keine Jagdkarte mehr ein. Mit diesem Landesjägermeister möchte ich nichts mehr zu tun haben. In Namibia gibt es genug Wild zu erlegen, da muß es nicht unbedingt die Steiermark sein.

    Waidmannsheil!!!
    Franz Schmidt

  10. Die Blödiane werden einfach nicht weniger…

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s