Schlagwort-Archive: ZWR

Wochenrückblick 32-34/2014

Ein bißchen Ruhe muß auch einmal sein, deshalb war hier in den vergangenen Wochen  auch ein wenig „Funkstille“. Ich war nicht weg, habe (glaube ich) auch nichts versäumt – aber es tut auch einmal ganz gut, nicht zu allem und jedem seinen Senf dazuzugeben. Sollte aber jemand gehofft haben, daß diese Ruhe von Dauer sein würde – naja, der wird lernen müssen, mit Enttäuschungen zu leben!

Seit dem letzten Wochenrückblick habe ich hier einen Leserbrief ans „WEIDWERK“ veröffentlicht, eine recht dumme Frage eines amerikanischen Reporters thematisiert, das ORF-„Sommergespräch“ mit der Klubobfrau des „Team Stronach“ kommentiert und schließlich über den richtigen Umgang mit Terroristen geschrieben: Weiterlesen

Ein Leserbrief ans „WEIDWERK“

Im Editorial des aktuellen „WEIDWERK“ 8/2014 schreibt der Generalsekretär der Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände, Dr. Peter Lebersorger, über das Ende der Rückerfassungsfrist für den Altbestand der Kategorie-C-Waffen im Zentralen Waffenregister (ZWR). Recht kritisch sieht er die Sache offensichtlich nicht. Weiterlesen

Wochenrückblick 31/2014

In der vergangenen Woche habe ich die Bewaffnung der „Falschen“ kommentiert, ein witziges „Werbevideo“ für waffenfreie Zonen vorgestellt, eine Bankrotterklärung der Exekutive vor dem linken Mob thematisiert, einen Vorstoß der NRA näher beleuchtet, die neuerliche Nominierung Cecilia Malmströms für die EU-Kommission beklagt und schließlich die Einladung zu einem Benefizschießen geteilt: Weiterlesen

Pressekonferenz zur Petition

Die parlamentarische Petition „Mehr Sicherheit durch ein liberales Waffenrecht“, die von der Abgeordneten zum Nationalrat Martina Schenk vergangene Woche im Parlament eingebracht wurde, ist jetzt auch schon zwei Tage online, bislang haben schon über 1.400 Bürgerinnen und Bürger von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, auf der Webseite des Parlaments ihrer Zustimmung zu dieser Petition Ausdruck zu verleihen. Weiterlesen

Die Petition ist online!

PetitionVergangenen Donnerstag habe ich es in „Stimmen der Vernunft“ angekündigt, nun ist es soweit: Die von Abgeordneter zum Nationalrat Martina Schenk eingebrachte Petition „Mehr Sicherheit durch ein liberales Waffenrecht“ ist online! Klarerweise habe ich das gleich unterzeichnet, kann man auch nicht anders machen, wenn man auf seine Rechte als Waffenbesitzer, aber auch auf seine Bürgerrechte ganz allgemein, Wert legt. Wer Österreicher ist, Waffen besitzt und dem nicht zustimmen kann, dem ist nicht zu helfen! Weiterlesen

Wochenrückblick 28/2014

In der vergangenen Woche habe ich einen Blick auf eine „österreichische Lösung“ geworfen, eine gar nicht so brennende Diskussion kommentiert und von einer denkwürdigen Pressekonferenz berichtet: Weiterlesen

Stimmen der Vernunft

Abg. z. NR Martina Schenk mit IWÖ-GenSek Dr. Georg Zakrajsek

Pressekonferenz Abg. z. NR Martina Schenk mit IWÖ-GenSek Dr. Georg Zakrajsek, © http://tinyurl.com/px8va62

Es gibt sie noch, die Stimmen der Vernunft. Zwar leider nur vereinzelt, umso erfreulicher ist es aber, wenn solche vernünftigen Stimmen sich auch einmal vernünftig Gehör verschaffen! So geschehen etwa heute, die Abgeordnete zum Nationalrat Martina Schenk (Team Stronach) hat gemeinsam mit dem Generalsekretär der IWÖ, Dr. Georg Zakrajsek, eine Pressekonferenz zu dem Thema „Liberales Waffenrecht statt Kriminalisierung“ abgehalten, wie bei den beteiligten Personen nicht anders zu erwarten war wurden dabei klare Worte zur grundsätzlich schwierigen Situation des legalen Waffenbesitzes allgemein, besonders aber auch zu den Mißständen rund um die jüngst beendete Nacherfassung der Kategorie-C-Waffen im Zentralen Waffenregister, gefunden! Weiterlesen