Ein Neger weint

Meine Leser wissen, daß ich mich viel in Afrika aufhalte. Ich habe dort naturgemäß viele Neger gesehen, geweint hat aber keiner.
Das habe ich erst jetzt gesehen. Der Obama hat geweint. Vor der Kamera, publikumswirksam. Es ging um die Waffengesetze, die er so gern noch schnell verschärft hätte, aber die Amis sind halt dagegen. Zum Heulen.
Unsere Zeitungen haben zum Teil mitgeheult. Weinen ist ansteckend.
Übrigens: Die EU ist auch zum Heulen. Über Dummheit, Bosheit und Ahnungslosigkeit kann man auch Heulen. Die EU hat es aber leichter als der Obama. Die regieren nämlich ohne Volk. Und das ist ungeheuer praktisch – und zum Heulen

6 Antworten zu “Ein Neger weint

  1. ….deine Querschüsse habe ich erst nach Dagarser gelesen:
    Nun, die Sache mit den kriminellen Negern ist eine Tatsache, aber sollte differenziert betrachtet werden. Das Spiel, Teile und Regiere, wird perfekt auf alle Schichten angewandt und z.Z. ist die noch verbliebene US Mittelschicht dran, die Neger sind ja schon im Sack, am Arsch daheim, sagt man in Wien. Der Vorzeigeneger hat seine Schuldigkeit getan – jetzt darf er noch ein paar Tränen vergießen – ich hätte beinahe mitgeweint…..vor Freude…..also um der Verständlichkeit halber: Das alles ist Teil des großen Planes und jeder der es heute nicht begreift, begreift es morgen…..
    Dass Menschen die ¨ Am Arsch daheim sind¨ höhere Kriminalitätsraten produzieren, werden wir in Kürze mit unseren ¨ Wellcome Refugees¨ erleben – die Neger, die uns die Amis geschickt haben – wir sollen ja auch einmal ein Negerproblem kosten dürfen – Gerechtigkeit muss sein….

  2. Selbst wenn das Mitleid echt ist, lässt es sich ganz einfach instrumentalisieren: Mit Terror gegen Waffenrechtsverschärfungen.

    Die Brutkastenlüge wurde von Profis entwickelt, die wissen, wie man am besten auf die Tränendrüse drückt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge
    Echte Terroranschläge z. B. mit Brandsätzen auf Säuglingskliniken sollten psychologisch eine ähnlich durchschlagende Wirkung erzielen.

    Ich wage daher die Prognose, dass auch in der EU erhebliche Waffenrechtsverschärfungen nicht umsetzbar sind, und eine scheinbare Mehrheit für Verschärfungen unter dem Druck von Terroranschlägen einknickt.

  3. HAt er auch geweint, als seine Bomben und Drohnen unschuldige Zivilisten auf seinen Befehl hin getotet haben??? ich glaub nicht!

    • ….du bist ihm doch nur das Echtzeit-Video-Game neidig….das ist doch ein wirkliches Privileg, für einen Neger, der endlich noch etwas unter sich hat, nicht schwarz, sondern braun und Moslems noch dazu – obwohl….mag er seine eigenen Glaubensbrüder nicht der Obama….

  4. …Joachim Fernau, 1909-1988, ein Propagandaschreiber von Goebbels Gnaden, schrieb ein Buch über alle amerikanischen Präsidenten, Halleluja und macht recht eindeutig klar, wie das US-System funktioniert. Dass der gute Barak sich in seinem Frust, mit Echtzeit-Reality-Killer-Videos beschäftigt, hat mit seiner Machtlosigkeit den Central-Bankstern gegenüber zu tun, welche alle US-Präsidenten in der Tasche hatten und auch gelegentlich damit prahlen. Der Auftrag, die Bevölkerung zu entwaffnen, ist ein zentrales Anliegen dieser Herrschaften – sie fürchten nicht umsonst um ihre Herrschaft und jeder Präsident wird dafür ins Rennen geschickt.
    Mag sein, der Neger fürchtet um seinen Bonus dafür…..daher die Tränen…

  5. So eine Peinlichkeit!Der „mächtigste“Mann der Welt spielt den fassungslos betroffenen, von Trauer geplagten Familienvater und Gutmenschen!Was für eine Hypokrasie!

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s